Posaune

Posaune, Blechblasinstrument mit überwiegend zylindrischem Rohr, kesselförmigem Mundstück und Zugvorrichtung. Die Posaune entstand um 1450 in Burgund als Weiterentwicklung der Zugtrompete und wurde in verschiedenen Größen gebaut, zunächst vor allem als Alt-, Tenor- und Bassposaune. Abgesehen von dem dickeren Blech und der engeren Stürze, die...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Posaune

Die Posaune ist ein tiefes Blechblasinstrument, das aufgrund seiner weitgehend zylindrischen Bohrung (enge Mensur) zu den Trompeteninstrumenten zählt. == Aufbau und Funktion == Die Posaune besteht aus einem S-förmig gebogenen zylindrischen Rohr, in das an einem Ende ein Mundstück eingesetzt wird und das sich am anderen Ende zum Schalltrichter
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Posaune

Posaune

(it. trombone) tiefes Blechblasinstrument mit Kesselmundstück; die Tonhöhe wird bei der Posaune meist nicht durch Ventile, sondern über einen Zug bestimmt (Zugposaune); es gibt jedoch auch Posaunen mit Ventilen (Ventilposaune); Abkürzung im Notensatz: Pos., Trb. oder Trbb. (Bassposaune)
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_p.htm

Posaune

Posaune: Als Fundament- bzw. Harmonieinstrument gehört die Posaune zur Grundbesetzung eines... Posaune die, italienisch Trombone, Blechblasinstrument mit Kesselmundstück und weichem, füllendem Klang; die zylindrische, eng mensurierte Schallröhre verläuft in zwei U-Bogen, wovon einer aus...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Posaune

Posaune (mhd. busine, busune, prosunne; lat. bucina). Langgestrecktes Röhreninstrument aus Metall, entstanden aus Trompeten tiefer Tonlage; noch vor 1450 entwickelte sich in Burgund durch Einfügung eines beweglichen Zuges in das untere Kniestück der gewundenen Bügeltrompete die endgültige Form der...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Posaune

Posaune (ital. Trombone), Blechblasinstrument von ähnlichem Klangcharakter wie die Trompete und mit ihr von Haus aus eine Familie bildend. Der Name und das Instrument selbst stammen her von der römischen buccina (s. d.); letzteres war früher eine langgestreckte, gerade Röhre (Tuba), wurde aber der bequemern Handhabung wegen, sobald die Technik ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Posaune

kleine 7-saitige Laute aus der Mitte des 16. Jhdts., aus England stammend
Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_p_-.50.html

Posaune

(it. trombone) tiefes Blechblasinstrument mit Kesselmundstück; die Tonhöhe wird bei der Posaune meist nicht durch Ventile, sondern über einen Zug bestimmt (Zugposaune); es gibt jedoch auch Posaunen mit Ventilen (Ventilposaune); Abkürzung im Notensatz: Pos., Trb. oder Trbb. (Bassposaune) Siehe auch: Cimbasso  Nähere Erläuterungen zur Pos......
Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_p.htm

Posaune

(it. trombone) tiefes Blechblasinstrument mit Kesselmundstück; die Tonhöhe wird bei der Posaune meist nicht durch Ventile, sondern über einen Zug bestimmt (Zugposaune); es gibt jedoch auch Posaunen mit Ventilen (Ventilposaune); Abkürzung im Notensatz: Pos., Trb. oder Trbb. (Bassposaune)
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_p.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.