Perseveration

(lat.) Tendenz, auf einem Gedankeninhalt übermäßig lange zu beharren und das Gespräch immer wieder darauf zurückzubringen; seelisches Festgefahrensein; ständige unangebrachte Wiederholung eines bestimmten Verhaltens. In der Gruppensituation kann für das Anliegen eines stark perseverierenden Teilnehmers z.B. das G...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Perseveration

Unter Perseveration (von lat. perseverare) versteht man das krankhafte Beharren, Haftenbleiben und/oder Nachwirken psychischer Eindrücke, auch das Haftenbleiben an Vorstellungen bzw. beharrliches Wiederholen von Bewegungen oder Wörtern auch in unpassendem Zusammenhang. In der Psychopathologie ist die Perseveration ein typisches Symptom inhaltlic...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Perseveration

Perseveration

Perseveration die, krankhaftes Festhalten an bestimmten Gedankengängen und Vorstellungen mit erschwerter Umstellung auf ein neues Thema; v. a. Symptom bei hirnorganischen Erkrankungen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Perseveration

(Text von 1927) Perseveration lat. Beharren, Kleben, CL. NEISSER das Beharren oder das wiederholte Auftreten eines Denkerlebnisses (Gedankengruppe), ohne daß dafür eine Begründung vorläge, bei organischen und funktionellen Gehirnkrankheiten.
Gefunden auf http://www.textlog.de/29431.html

Perseveration

Per/severation 1) das krankhafte Haften an einer eingeschlagenen Vorstellungsrichtung, erschwerte... (mehr) 2) bei Apraxie das Verharren in einer einmal gegebenen Innervationsstellung... (
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro27500/r29588.000.html

Perseveration

  1. [lateinisch] Fortdauer, Beharrung; das Nachwirken seelischer Vorgänge; in der Psychopathologie das Haftenbleiben und zwanghafte Wiederholen bestimmter Wörter, Bewegungen und Handlungen.
  2. Per¦se¦ve¦ra¦ti¦on [f. 10 ] Beharren oder Wiederkehr von Geschehenem oder Gehörtem im Bewusstsein [ ➔ perseverieren]

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.