Parteienfinanzierung

Parteienfinanzierung, diejenigen Geldmittel, die zur Finanzierung der politischen Arbeit und der laufenden Verwaltungs- und Personalkosten der politischen Parteien notwendig sind und die sich aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen, Abgaben der Mandatsträger und sonstigen Einnahmen der Parteien sowie aus staatlichen Zuschüssen zusammensetzen. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Parteienfinanzierung

Mit Parteienfinanzierung, wird die staatliche Teilfinanzierung der den politischen Parteien gemäß Grundgesetz obliegenden Aufgaben bezeichnet. Eine vollständige Finanzierung ist gemäß Bundesverfassungsgericht (BVerfG) nicht zulässig. Die staatliche Finanzierung darf die Summe der selbst erwirtschafteten Einnahmen nicht übersteigen. Weiterhin...
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/parteienfinanzierung.php

Parteienfinanzierung

Die Parteienfinanzierung als Begriff der Politikwissenschaften umfasst Einnahmen, Ausgaben und Vermögensentwicklung der politischen Parteien. Die Einnahmenseite der Parteien umfasst vier Hauptquellen: Mitgliedsbeiträge, Parteispenden, öffentliche Zuwendungen (staatliche Teilfinanzierung, früher: Wahlkampfkostenerstattung) sowie Mandatsträgera...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Parteienfinanzierung

Parteienfinanzierung

I. Der Begriff Parteienfinanzierung (P.) umfaßt alle Einnahmen der *Parteien a) von privater Seite (Beiträge, Spenden, einschließlich Sammlungen und unentgeltlicher oder verbilligter Bereitstellung von Sachmitteln und Dienstleistungen), b) aus wirtschaftl. Betätigung (Unternehm...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42069

Parteienfinanzierung

Parteienfinanzierung - Die Präsidentin des Bundesrechnungshofs, Hedda von Wedel, präsentiert am 18.... Die staatliche Parteienfinanzierung wird immer wieder in Frage gestellt. Hinreichende Finanzierung der Parteien ist jedoch eine zwingende Voraussetzung einer funktionierenden ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Parteienfinanzierung

() Bezeichnung für das Aufbringen von Geldmitteln für die Deckung der aus der Tätigkeit politischer Parteien erwachsenden Kosten.Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einer Parteienfinanzierung aus privaten (Spenden, Mitgliederbeiträge) und öffentlichen Mitteln (staat...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Parteienfinanzierung

Parteienfinanzierung: Organisation und Aktivitäten der politischen Parteien haben heute ein Ausmaß erreicht, dass sie sich nicht mehr allein aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanzieren können. Da Parteien als unverzichtbar für die politische Willensbildung gelten und man Abhängigkeiten von Geldgebern verhindern m&o...
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.p/p104294.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.