Organellen

→link Die Bestandteile einer Zelle (Ribosomen, Mitochondrien, Lysosomen etc.).
Gefunden auf http://gene.de/

Organellen

Organẹllen, Zellorganellen, in eukaryotischen Zellen vorkommende organähnliche Gebilde mit spezifischer Struktur und Funktion, z. B. Mitochondrien, Plastiden und Zellkern.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Organellen

Zellstrukturen, die eine bestimmte spezifische Funktion innerhalb der Zelle erfüllen, ähnlich einem Organ eines höheren Lebewesens. Sie befinden sich in Cytoplasma und sind von eigener Membran umgeben. Zu den Zellorganellen in tierischen Zellen gehören: -Zellkern -Endoplasmatisches Retikulum -Centrosom -Peroxisom -Lysosom -Mitochondrium -Plasma...
Gefunden auf http://www.science-at-home.de/lexikon/lexikon_det_00150820000025.php

Organellen

Verschiedene Körperchen mit spezialisierter Funktion, die im Cytosol der Eukaryotenzelle verteilt sind.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42300

Organellen

In der Biologie ist ein Organell (†žOrgänchen†œ) eine intrazelluläre, von einer Membran umschlossene funktionelle Untereinheit einer Zelle.
Gefunden auf http://biokatalyse2021.de/cms/?page=Glossar

Organellen

Subzelluläre Funktionseinheiten.Querverweis: ZellbestandteileLiteratur: Bresinsky A. et al. 2008: Strasburger Lehrbuch der Botanik. 36. Auflage. Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg.
Gefunden auf http://bfw.ac.at/rz/wlv.lexikon?keywin=2718
Keine exakte Übereinkunft gefunden.