Orenda

Mit Orenda wird in der Religion der Irokesen eine alles durchdringende Geisteskraft benannt. Durch Orenda ist jedes Lebewesen mit allen Elementen verbunden. Orenda kann durch Träume und Visionen erlangt werden und einen Menschen befähigen, Schamane oder Heiler zu werden. Die Indianer Nordamerikas glaubten je nach Stammeszugehörigkeit an die ver...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Orenda

Orenda

Orẹnda, bei den Irokesen Bezeichnung für die übernatürlich wirkende Kraft in Menschen, Tieren und Dingen, die über die bloß empirischen Kausalitäten hinaus wirksam ist; gilt als kennzeichnend für Frühformen religiöser Erfahrung. (Mana, Manitu)
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Orenda

  1. [das] bei den Irokesen eine dem Manitu und dem Mana ähnliche unpersönliche Kraft, die Personen, Tätigkeiten, Naturerscheinungen u. Ä. innewohnt oder von ihnen ausstrahlen kann und erwerbbar ist.
  2. O¦ren¦da [n. -s; nur Sg.] Bezeichnung der Vorstellung (in der Religion der Irokesen) von einer mystischen Kraft, die in Gegenständen, Tie...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.