Nemisee

Der See gehört zur Markung der Gemeinde Nemi. Das südwestliche Seeufer grenzt an die Gemeinde Genzano. == In der Antike == In antiker Zeit war das unterhalb der heutigen Ortschaft Nemi gelegene Heiligtum der Diana Nemorensis eine bedeutende Kultstätte. Der See entwickelte sich zudem zu einem Erholungsgebiet reicher Römer und ringsum wurden zah...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Nemisee

Nemisee

(italienisch Lago di Nemi) Kratersee in den mittelitalienischen Albaner Bergen, 1,7 km²; 1928-1931 wurden durch Senkung des Wasserspiegels 2 Prachtschiffe des römischen Kaisers Caligula geborgen.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.