Näherrecht

oder Retraktrecht ist das Anrecht bestimmter nahestehender Personen auf ein Gut für den Fall der Vererbung oder Veräußerung. Berechtigt können Verwandte, Nachbarn, Herren und andere sein. Das N. kann an die Zahlung eines Geldausgleichs gebunden sein. Schon seit dem Hochmittelalter wird das N. zugunsten der Freiheit des Eigentümers zurückgedr...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Näherrecht

Vorzugsrecht, privilegierter Anspruch auf eine Berechtigung, das Eigentum an oder Besitz einer Sache, insb. in Form des Vorkaufsrechts als `das Recht eines besser Berechtigten, eine veräußerte Sache binnen einer bestimmten Frist gegen Erstattung des Kaufpreises und der aufgelaufenen ...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Näherrecht

Näherrecht (Retrakt, Einstand, Geltung, Losung, Nähergeltung, Zugrecht), das einer Person (dem Retrahenten oder Nähergelter) zustehende Recht, in den Vertrag, welchen ein Grundeigentümer mit einem Dritten über den Verkauf eines Grundstücks an den letztern abgeschlossen, dergestalt einzutreten, daß der Käufer dieses Grundstück an jene Perso...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Näherrecht

(Retraktrecht, Zugrecht, Losungsrecht) im älteren deutschen Recht gesetzlich und vertraglich vereinbarte Rechte, die dem Berechtigten den Anspruch geben, eine Sache im Fall des Verkaufs an einen Minderberechtigten gegen Zahlung des Kaufpreises an sich zu ziehen; z. B. das Näherrecht de...
Gefunden auf http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=54399293
Keine exakte Übereinkunft gefunden.