Mondstein

Mondstein siehe Feldspat
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Mondstein

Mineralart: Kalifeldspat. Härte nach Mohs: 6. Farbe: Alle Farben möglich, einschließlich Mondsteinkatzenauge.W: Ein leicht spaltbarer Edelstein, der bei Fassarbeiten mit größtmöglicher Sorgfalt verarbeitet werden muss. Zu streng sitzende Krappen oder Zargen können bei einem Temperaturwechsel den Stein zum Spalten bringen. Er verträgt keinen...
Gefunden auf http://www.beyars.com/edelstein-knigge/lexikon_347.html

Mondstein

(der ~) des -es, plur. inus. ein Nahme, welchen das Fraueneis oder der Spiegelstein in einigen Gegenden führet Wenn er nicht schon bey den Galen Selenites und Aphroselenites hieße, von welchem Worte der Deutsche Nahme nur eine Übersetzung ist, so könnte man glauben, daß er den Nahm...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Mondstein

[Mineral] - Der Mondstein ist eine Varietät des Orthoklas (Synonym: Adular) und gehört damit zur Gruppe der Feldspate. Seinen Namen erhielt er durch sein Schimmern, das an Mondlicht erinnert. == Besondere Eigenschaften == Den Mondstein zeichnet vor allem seine Adulareszenz aus, ein bläulich-weißer Schimmer, der über di...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mondstein_(Mineral)

Mondstein

Mineral, Edelstein, trüb druchsichtiger, bläulich-weiß schimmernder Feldspat. In der Edelsteintherapie hat er folgende Bedeutung: Der Stein der Frauen. Hilft bei Menstruationsbeschwerden, Drüsenerkrankungen, Lymphbeschwerden. Gegen Verstopfung und Magenbeschwerden. Vertre...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05afe25/0186a292a60e30074.html

Mondstein

Mondstein, Schmuckstein, Adular.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mondstein

Chemische Zusatzinformation Mondstein ist eine Varietät von Orthoklas oder Plagioklas mit blauweißem Schillereffekt. Chemische Zusammensetzung Strunz 8. Auflage Strunz 9. incl. Aktualisierungen Hey's Index Dana 7. Ausgabe Dana 8. Ausgabe IMA Status Mineralstatus Varietät Varietät von Orthoklas, Albit-Anorthit-Seri...
Gefunden auf http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/MineralData?mineral=Mondste

Mondstein

Mondstein , s. Adular.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Mondstein

  1. (Ceylon-Opal) bläulich-weiß schimmernde Varietät des Adular; Schmuckstein.Externe LinksMondstein - Fotos, tabellarische Charakterisierung http://www.minerals.net/mineral/silicate/tecto/feldspar/variety/moonston.htm Kurze Beschreibung, Bilder, chemische Formel, tabellarische Charakteri...
  2. Mond¦stein [m. 1 ] (farbloses oder gelbliches)...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Mondstein

    farbloser, weisslicher, grüner, brauner bis schwarzer durchscheinender Feldspat (Orthoklas) mit wogendem Lichtschein (siehe Adulareszenz). Der Mondstein stammt meist aus Sri Lanka. D=2,57; H=6; n=1,53.
    Gefunden auf http://www.g-s.ch/Service/Schmucklexikon/Schmuck_M.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.