Mesiodens

Ein Mesiodens (von griech. μέσος (mésos) „mittelseitig“, „zur Mitte des Zahnbogens hin„) und (lat. dens „Zahn)“ ist ein überzähliger (evtl. auch mehrere), meist atypisch geformter oder verkümmerter Zahn zwischen den Zähnen 11 und 21, in seltenen Fällen auch zwischen den Zähnen 31 und 41. Die Prävalenz wird in der Literatur...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mesiodens

Mesiodens

Mẹsiodens, Form der [Hyperodontie].
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mesiodens

Me/sio/dens Syn.: Mesi/odont En: mesiodens überzähliger Frontzahn; einseitig oder beidseits-symmetrisch, meist als Rudiment oder als Zapfenzahn.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro22500/r24316.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.