Merker

(der ~) des -s, plur. ut nom. sing Fämin. die Merkerinn, ein größten Theils veraltetes Wort, eine Person zu bezeichnen, welche auf etwas merket, besonders, welche dazu bestellet ist, etwas anzumerken. Bey den Meistersingern werden noch die Vorsteher der Genossenschaft des Meisterge...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Merker

Merker bezeichnet: Merker ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Merker

Merker

I Aufpasser, Wächter, Späher II Beurteiler von Gedichten, regelkundiger Kunstrichter bei den Meistersingern III Beobachter und Betreuer von Kämpfenden IV städtischer Warenprüfer V Notar, Schreiber VI Eichzeichen VII Grenzstein
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Merker

Mẹrker, 1) im Minnesang der den Liebenden feindliche Aufpasser; 2) im Meistersang Zensor und Schiedsrichter, der die Beachtung der Regeln prüfte.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Merker

Merker, Familiennamenforschung: 1) Amtsname zu mittelhochdeutsch merkà¦re, merker »Aufpasser, Aufseher; Beurteiler von Gedichten und Liedern beim Meistersang«. 2) Märker 1).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Merker

Moritz, Hauptmann der Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika, geb. am 20. Dez. 1867 in Oels, Schlesien, gest. 3. Febr. 1908 zu Muansa (Deutsch-Ostafrika). Eintritt in das Füsilierregiment Nr. 86; Leutnant 1888. 1895 Eintritt in die Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika. Nahm teil am Gefecht bei Groß-Arus...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Merker

Merker (mhd. merkaere; v. ahd. merchen = kenntlich machen). Im Minnesang die Negativfigur des übelwollenden, neidischen Wächters über das sittliche Verhalten der begehrenswerten Frau. Bei den Meistersingern einer, der die Sänger auf die Einhaltung der in der Tabulatur festgesetzten Sangesregeln hi...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Merker

  1. im Minnesang der den Liebenden feindliche Aufpasser; im Meistersang der im Gemerk sitzende Kunstrichter.
  2. Mer¦ker [m. 5 ; im Meistergesang] derjenige Meistersinger, der die Fehler des Sängers aufschreibt

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.