Marbod

Marbod, lateinisch Maroboduus (gestorben um 36 n. Chr.), König der Markomannen (um 8 v. Chr. bis 19 n. Chr.); er schuf das erste unabhängige, kurzlebige germanische Reich. Marbod entstammte einer adeligen markomannischen Familie. Als junger Mann kam er nach Rom, trat in den römischen Militärdienst ein, erla...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Marbod

Marbod, lateinisch Maroboduus, (* um 30 v. Chr.; † 37 n. Chr. in Ravenna) war der bedeutendste markomannische Herrscher. Im Jahre 8 v. Chr. wurde Marbod König der Markomannen, eines suebischen Volksstammes der Germanen, der im Maingebiet siedelte. == Leben == === Frühe Jahre === Marbod stammte aus einer vornehmen Familie der Markomannen und wi...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Marbod

Marbod

Vorname. Namenstag: 23.03. althochdeutsch; marah=Kampfpferd, boto=Bote
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen13.htm

Marbod

Mạrbod, alter deutscher männlicher Vorname (althochdeutsch marah »Pferd« + altsächsisch bodo »Gebieter«, später umgedeutet zu althochdeutsch boto »Bote«). Der Name ist bekannt durch den Markomannenkönig Marbod (1. Jahrhundert v. Chr./1. Jahrhundert n. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Marbod

Marbodus Redonensis (Marbod von Rennes; um 1035 - 1123). Spross einer vornehmen Familie in Anjou, ausgebildet an der Schule zu Angers, dort dem Orden der Benediktiner beigetreten und nach Abschluss seiner Studien selbst Schulleiter (1067 - 1081, Kanzler und Archidiakon). Unter seinem Regiment kam di...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Marbod

Marbod (richtiger Maroboduus), König der Markomannen (s. d.), aus edlem Geschlecht, hatte als Jüngling in Rom sich mit dem Kriegswesen und der Staatskunst der Römer vertraut gemacht und durch seine edle Gestalt und seinen Mut die Gunst des Augustus gewonnen. In sein Vaterland zurückgekehrt, führte er sein Volk aus dessen bisherigen Wohnsitzen ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Marbod

(lateinisch Maroboduus) König der Markomannen, †  37 n. Chr. Ravenna; in seiner Jugend in Rom am Hof des Augustus erzogen, kehrte später zu den Markomannen zurück, riss die Königswürde an sich und führte sein Volk zusammen mit einem Teil der Quaden aus dem Mai...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Marbod

(Merboldus) Marbod wurde 1096 Bischof von Rennes. Er wurde bekannt als Schriftsteller mit einem der umfangreichsten Werke seiner Zeit; erhalten sind sechs theologische Briefe. Nach zwanzigjähriger Amtszeit trat er wegen seiner Erblindung zurück und ging in ein Kloster seiner Heimatstadt. Catholic Encyclopedia Biographisch- Bibl...
Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienM/Marbod_von_Rennes.html

Marbod

Marbod, †  um 37 n. Chr. Ravenna (Italien; im Exil), König der Markomannen. Führte kurz nach 9 v. Chr. die Markomannen aus dem Maingebiet nach Böhmen und schuf das erste germanische Großreich. Den Aufstand des Arminius gegen die Römer unterstützte er nicht; er wurde vertrieben und floh 19 n. Chr. nach Noricum.
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.m/m122292.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.