Mara

Siehe Demon.
Gefunden auf http://kadampa.org/de/reference/glossar-buddhistischer-ausdruecke/

Mara

{s9} (m) Syn. für Dolichotis patagonum vita.
Gefunden auf http://etymos.de/lexikon/index.htm

Mara

[Luganersee] - ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mara_(Luganersee)

Mara

[Fluss] - Der Mara River ist ein Fluss in Ostafrika. Er hat eine Länge von 395 km und sein Einzugsgebiet ist 13.325 km² groß. Er entspringt in Kenia unweit der Stadt Nakuru in den Abuya-Sümpfen des Mau-Waldes, der im Osten der Provinz Rift Valley liegt. Von dort fließt er durch das Massai Mara-Wildreservat im Südweste...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mara_(Fluss)

Mara

[Region] - Mara ist eine der 26 Regionen von Tansania. Ihr Name ist vom gleichnamigen Fluss Mara abgeleitet, der von Kenia kommend die Region von Ost nach West durchfließt und in den Viktoriasee mündet. Die Hauptstadt ist Musoma. Die Region umfasst 30.150 km² (davon 7.500 km² Wasserfläche) und befindet sich im Norden d...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mara_(Region)

Mara

[Buddhismus] - Mara (oder Māra) (aus dem Sanskrit abgeleitet von marati, „sterben“, „morden“) ist im Buddhismus das Prinzip des Todes und des Unheils. Er stellt ein Symbol der leidvollen Welt des Samsara dar, und bildet in seiner Verkörperung des Todes zusammen mit dem Altern das zwölfte Glied der Kette des bedin...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mara_(Buddhismus)

Mara

[Vorname] - Mara ist ein weiblicher Vorname. == Herkunft und Bedeutung == Der Name Mara kommt mit unterschiedlicher Bedeutung in mehreren Sprachen vor. == Namenstag == Namenstag ist der 1. September (Der Namenspatron ist identisch mit Naomi, Buch Rut 1:20), (29. Dezember als Kurzform für Tamara) == Berühmte Namensträgeri...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mara_(Vorname)

Mara

[Rumänien] - Mara (ungarisch Mára) ist ein Fluss im Norden Rumäniens im Kreis Maramureș. Das Mara-Tal erstreckt sich über eine Länge von 40 Kilometern. An seinem Ausgang mündet die Mara im Ort Vadu Izei in die Iza. Die Iza fließt kurz darauf bei Sighetu Marmației in die Theiß, welche dort den Grenzfluss zur Ukrain...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mara_(Rumänien)

Mara

[Jugendbande] - Mit Mara bezeichnet man vor allem in El Salvador, Guatemala und Honduras kriminelle Jugendbanden (syn. Pandilla Juvenil) bzw. Bandenvereinigungen, die in verschiedenen Ländern Mittelamerikas, aber auch in den USA, aktiv sind. Sie sind meist straff organisiert und weisen oft mafiaähnliche Strukturen auf. Si...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mara_(Jugendbande)

Mara

Mara steht für: Mara bezeichnet im Alten Testament ein Getränk und eine Stadt: Mara bezeichnet in der Mythologie: Mara bezeichnet in der Geografie: Mara ist der Familienname folgender Personen: Sonstiges: Siehe auch ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mara

Mara

(sanskrit: Tod, Vernichtung) Bhuddistischer Dämon - Die Verkörperung des Todes und all dessen, was die Menschen auf dem Weg zur Erlösung behindert. Er ist der Führer einer schrecklichen, mißgebildeten Heerschar mit der er den Boddhisattva herausforderte. Mara ist in der Lag...
Gefunden auf http://enctype.de/Daemonen/frame.htm

Mara

Vorname. hebräisch; marah = Pferd; die Bittere
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen43.htm

Mara

Drogen- und Bandenkriminalität sind kennzeichnend für viele Städte Lateinamerikas Mara , Plural Maras, Soziologie: Bezeichnung für eine Vielzahl krimineller Jugendbanden und Streetgangs, die zuerst ab Mitte der 1990er-Jahre in den USA (besonders in Kalifornien) in Erscheinung traten u...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mara

Mara, eine von 26 Regionen Tansanias. In dieser im Norden des Landes gelegenen und an den Victoriasee grenzenden Verwaltungseinheit leben ca. 1,5 Millionen Menschen. Ihre Bezeichnung erhielt sie wegen des Flusses Mara, der in den Victoriasee mündet. Die Region ist mit über 70 Einwohnern je km² rela...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mara

Mara, Marah, aus der Bibel übernommener weiblicher Vorname hebräischen Ursprungs (hebräisch mārā' »bitter«). Nach der Bibel nahm Noemi nach dem Tod ihres Mannes Elimelech diesen Namen an. Eine literarische Gestalt ist die Tänzerin Mara aus Henry Millers »Sexus. Plexus. Nexus.&laq...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mara

Mara, weiblicher Vorname, bulgarische, makedonische, serbische, kroatische Nebenform von Maria.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mara

Fluß in Deutsch- Ostafrika, mündet, von Osten kommend , in die Marabucht des Ostufers des Victoriasees (s.d.), an deren Südufer die Orte Musoma (s.d.) und Njawangi liegen. Es ist der einzige Fluß des deutschen Ostufers, der das ganze Jahr Wasser führt. Sein Hauptquellfluß ist der Ngare Davash, der...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Mara

  1. Mara (Dolichotis Desm.), Säugetiergattung aus der Ordnung der Nagetiere und der Familie der Meerschweinchen (Caviina), hasenartige Tiere mit hohen Beinen, Ohren von halber Kopfeslänge, kurzem Schwanz und nackten Sohlen. Die M. (D. patagonica Wagn.) ist 45 cm lang, mit 5 cm langem Schwanz, 45 cm hoch, mit gestrecktem Leib, etwas schmächti...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Mara

    1. Mythologie[der; sanskritisch, `Tod`] Personifikation des Bösen, der Sinnlichkeit und des Todes; versuchte Buddha an der Erleuchtung zu hindern.Externe LinksLexikalische Kurzinfo über Mara http://www.pantheon.org/articles/m/mara.html Die ''Encyclopedia Mythica'' bietet einen sehr...
    2. Zoologie[die; indianisch] (Pampashase, Dolichotis pata...
      Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
      Keine exakte Übereinkunft gefunden.