Magie

Magie, Praktiken, um den Verlauf von Ereignissen auf übernatürliche Weise zu beeinflussen. Die Magie wird mit Alchimie, Okkultismus, Spiritismus, Aberglauben und Hexerei in Verbindung gebracht. Der Begriff leitet sich vom altpersischen Magier ab, dessen priesterliche Aufgaben den Umgang mit dem Okkulten umfasste. Magische Glaubensvorstellungen un...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Magie

früher: Zauberei; die vermeintliche Kunst, durch geheimnisvolle Mittel übernatürliche Wirkungen hervorzubringen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Magie

(die ~) (zweysylbig,) plur. inus. aus dem Griech. und Lat. Magia, die vorgegebene Kunst, Wirkungen hervor zu bringen, welche die natürlichen Kräfte der Körper übertreffen. Die natürliche Magie, wenn sie dennoch daraus hergeleitet werden können, zum Unterschiede von der übernatürlic...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Magie

Magie (von altgr. μαγεία mageía ‚Zauberei‘, ‚Blendwerk‘), abgeleitet vom altiranischen Mager, bezeichnet die Beeinflussung von Ereignissen, Lebewesen und Gegenständen auf außersinnliche Art und Weise. Dabei wendet der Magier zur Kommunikation mit übernatürlichen Wesen – Engeln, Naturgeistern oder Dämonen – bestimmte Rituale...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Magie

Magie

Magie ist die Vorstufe wissenschaftlichen Denkens. Sie geht von einem Kausalzusammenhang aller Dinge aus. Der Unterschied zur Wissenschaft besteht darin, daß dieser Kausalzusammenhang nur willkürlich angenommen und nicht durch das Experiment oder die Erfahrung verifiziert wird. Magie will Herrschaft über Dinge und Menschen erringen. Sie geht von...
Gefunden auf http://www.religio.de/okk/magie.html

Magie

Magie ist die Vorstufe wissenschaftlichen Denkens. Sie geht von einem Kausalzusammenhang aller Dinge aus. Der Unterschied zur Wissenschaft besteht darin, dass dieser Kausalzusammenhang nur willkürlich angenommen und nicht durch das Experiment oder die Erfahrung verifiziert wird. Magie will Herrschaf...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=9152

Magie

I. M. wird im allg. so verstanden, daß der Mensch in seinem Dasein übermenschl. Mächte am Werk sieht od. zu sehen vermeint, die er als unpersönl. deutet u. deren er sich unabhängig von personaler Beziehung zum persönl. Gott durch dinghaften Besitz od. Vollzug zu bem&au...
Gefunden auf http://stjosef.at/morallexikon/magie.htm

Magie

Magie will sich durch das Durchführen von Ritualen, die Verwendung von Zaubersprüchen und Symbolen jenseitige bzw. kosmische Kräfte dienstbar machen und damit Natur, Dinge und Menschen beeinflussen, um die eigenen Ziele zu erreichen.
Gefunden auf http://sekten-sachsen.de/wanted-m.htm

Magie

Magie: Bei einer Séance wird nach der »Schließung des Kreises« durch Fingerberührung... Magie die, zusammenfassende Bezeichnung für Praktiken, durch die der Mensch seinen eigenen Willen in einer Weise auf die Umwelt übertragen und das Tun, Wollen und Schicksal anderer Men...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Magie

Magie (spätlat. magia; von griech. mageia = Zauberlehre; mhd. zouber, z.-kunst, z.-list, z.-schaft, z.-spil, z.-werc, zouberie, zoubernisse, zouberunge). Als Magie bezeichnet man den Versuch, mittels beschworener übernatürlicher Kräfte diesseitige persönliche Ziele zu erreichen oder Einblick in die ...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Magie

«weiße» und «schwarze» Magie(siehe auch -> Schwarze Magie, sexuelle Riten, Vivisektion) 'Wir müssen uns zunächst klarmachen, was man unter «Magie» versteht, um dann einsehen zu können, was man unter «schwarzer Magie» zu verstehen hat. Viele Leute glauben folgendes: Sie sagen, man könne okkulte Kräfte erwerben und denken dabei gewöhnl...
Gefunden auf http://www.anthroposophie.net/lexikon/db.php?id=184

Magie

Ein anderes Wort für Zauberei. Die Liebe war immer ein Lieblingsthema der 'schwarzen' wie der 'weißen' Magie. Die schwarze Magie fördert dabei angeblich den Schadenszauber, also das Abwehren von Nebenbuhler(inne)n, während die weiße Magie die Liebe herbeiführen soll. Dabei werden zahllose Verfahren ...
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Magie

Magie

Magie (Ars magica), die vermeintliche Kunst, durch geheimnisvolle, übernatürliche Mittel wunderbare Wirkungen hervorzubringen, im allgemeinen gleichbedeutend mit Zauberei. Den Namen M. erhielt bei den Griechen und Römern namentlich jene Form der Zauberei, welche von den babylonischen Magiern zu den Medern, Persern und Parthern gekommen war und s...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Magie

  1. [persisch, griechisch, `Zauberei`] die in den Anfängen aller Religionen nachweisbare, das Denken der Naturvölker beherrschende Praxis des Umgangs mit numinoser Macht in den Dingen, die sich menschlichem Wünschen erschließt und lenkbar ist, aber nur unter Beachtung ein...
  2. Ma¦gie [f. 11 ] Zauber, Zauberkunst, Beschwörung übersinnlic...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Magie

    I. M. wird im allg. so verstanden, daß der Mensch in seinem Dasein übermenschl. Mächte am Werk sieht od. zu sehen vermeint, die er als unpersönl. deutet u. deren er sich unabhängig von personaler Beziehung zum persönl. Gott durch dinghaften Besitz od. Vollzug zu bemächtigen sucht. Für eine solche Einstellung...
    Gefunden auf http://stjosef.at/morallexikon/magie.htm

    Magie

    heißt wahrnehmen und beeinflussen durch metaphysisches Wissen und Fähigkeiten. Ob dieses Wirken auf Mensch oder Dinge positiv - konstruktiv oder destruktiv - negativ ist, entscheidet nur der Charakter von Hexe oder Magier!
    Gefunden auf http://www.esoterik-engel.de/glossar/index.html

    Magie

    Magie (pers.-griech.-lat.): Zauberkunst, die sich übersinnliche Kräfte dienstbar zu machen sucht (in vielen Religionen); Zauberkraft, Zauber.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42638

    Magie

    Das noch von Texten ungetrübte Universum der traditionellen Bilder ist eine Welt magischer Sachverhalte. Eine Welt der ewigen Wiederkehr des Gleichen, in welcher alles allem Bedeutung verleiht und alles von allem bedeutet wird
    Gefunden auf eine Welt voller Bedeutungen, voller "Götter".

    Magie

    (arabische) Die magischen Vorstellungen der vorislam. Araber wurden von Mohammed anerkannt und leben in der Volksfrömmigkeit z. T. bis heute fort (Amulette, Talismane und Wahr­sagung). In der arab. Mystik spielt die Buchstabenmagie eine wichtige Rolle, die bis in den Hellenismus zu­rückreicht. Die Magie heißt †šSihr†™ und wird ei...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42665

    Magie

    (rituelle) Magische Handlungen, deren Ablauf entweder aufgrund geheimer Über­lieferungen oder Schriften genau vorgeschrieben ist. Die genaue Be­folgung des Rituals ist für den Erfolg einer solchen Zeremonie entschei­dend.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42665

    Magie

    (transzendentale) Andere Bez. für rituelle oder prak­tische Magie. Der Akzent wird hierbei auf das Erlebnis der Transzendenz (lat. transcendere "hinüber schreiten") beim magischen Akt gelegt.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42665

    Magie

    Aura , Aura , Ausstrahlung , bezaubernde Wirkung , Charisma , Hexerei , Hokuspokus , magische Kraft , Verzauberung , Voodoo , Zauber , Zauberei , Zauberkraft , Zauberkunde , Zauberkunst
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Magie
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.