MCHC

Mittlere Corpusculäre Hämoglobin Concentration, ein errechneter Wert des kleinen Blutbildes, dessen Normwert 30 - 36 g Hb / 100 ml Erythrozyten be- trägt. Dieser Wert ist z.B. bei Eisenmangelanämie erniedrigt.
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=1524

MCHC

Siehe: Blutbild, klein
Gefunden auf http://laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/m/MCHC.htm

MCHC

MCHC Syn.: Abk. für mean corpuscular hemoglobin concentration Etymol.: engl. Fach: Hämatologie die mittlere korpuskuläre Hämoglobinkonzentration.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro22500/r23910.000.html

MCHC

Mittlerer Hämoglobingehalt eines einzelnen Erythrozyten in Gramm Hämoglobin pro dl Erythrozyten. Normwert 32 †“ 36 g/dl (laborabhängig evtl. leicht unterschiedliche Normwerte). Erhöht bei unpräziser Analytik des Labors, Sichelzellanämie, hereditärer Sphärozytose. Erniedrigt bei stark ausgeprägter hypochromer mikrozytärer Anämie.
Gefunden auf http://www.med2click.de/lexikon/5-mchc/
Keine exakte Übereinkunft gefunden.