Lukan

Lukan, eigentlich Marcus Annaeus Lucanus, (39-65 n. Chr.), römischer Dichter, geboren in Córdoba (Spanien), gestorben in Rom. Ursprünglich Günstling des römischen Kaisers Nero, nahm Lukan nach einem Zerwürfnis an der Pisonischen Verschwörung gegen Nero teil. Nachdem das Komplott aufgedeckt worden war, wurde Lukan von Nero zum Selbstmord gez....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Lukan

wird als Bischof von Säben/Brixen im 5. Jh. genannt. Seine Reliquien befinden sich in der Kathedrale von Belluno. Lukan wird dargestellt in bischöflichen Gewändern mit Mitra und einem Regenmantel, den er zum Trocknen an einen Sonnenstrahl hängt.
Gefunden auf http://www.heilige.de/

Lukan

Lukan ist ein männlicher Vorname und auch Familienname. == Herkunft und Bedeutung == Der Vorname Lukan ist eine kroatische Variante des Vornamens Lukas. In diesem Zusammenhang bedeutet er "der Lichte, der Glänzende, der bei Tagesanbruch geborene". Außerdem ist Lukan auch die deutsche Form des antiken römischen Namens Lucanus, der wohl von de.....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Lukan

lukan

I beschließen, abmachen II zuschließen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Lukan

römischer Dichter, Lucanus .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Lukan

(Luican) Lukan war Bischof von Säben - dem heutigen Sabiona bei Klausen / Chiusa -, bevor der Bischofssitz um 991 nach Brixen verlegt wurde. Lukans Reliquien werden in Belluno verehrt. Attribute: mit Mitra und Regenmantel, den er zum Trocknen an einen Sonnenstrahl hängt.
Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienL/Lukan_von_Saeben.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.