Livland

Livland, historische Landschaft an der Ostsee zwischen Kurland und Estland. Livland wurde nach den dort bis ins 20. Jahrhundert hinein siedelnden finnischen Liven benannt. Im 10. Jahrhundert lag Livland im Einflussbereich des Fürstentums Nowgorod, seit der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts machte sich hier durch eine Handelsniederlassung Lü......
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Livland

Livland, veraltet Liefland, auch Eifland, lateinisch Livonia, livisch Līvõmō, lettisch Livonija, russisch Ливония/Liwonija, estnisch Liivimaa, ist die Bezeichnung für eine historische Landschaft im Baltikum. Der Name leitet sich ab vom finno-ugrischen Volksstamm der Liven. Livland im weiteren Sinne umfasst vollständig die Gebiete der h...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Livland

Livland

ist das von (ostseefinnischen) Liven bewohnte, zu Anfang des 13. Jh.s vom Schwertbrüderorden (um 1202-1237) bzw. Deutschen Orden unterworfene Gebiet am Rigaischen Meerbusen, mit dem sich der dritte Bischof Livlands vom reich belehren lässt. 1207 tritt der Bischof dem Schwertbrüderorden ein Drittel des eroberten Gebietes ab, bleibt aber Lehnsherr...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Livland

Das im Baltikum gelegene Livland blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück. Namengebend waren die finnougrischen Liven. Ab dem 12. Jahrhundert wuchs der deutsche Einfluss auf das Gebiet; vom 13. bis zum 16. Jahrhundert stand es unter der Herrschaft des Deutschen Ordens. Danach war es zunächst u...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Livland

Livland. Gebiet an der baltischen Ostseeküste, das südl. Estland und das nördl. Lettland umfassend. Hier saßen im FMA. die finnisch-ugrischen Liven und verteidigten ihr Stammesgebiet gegen Einfälle von skandinavischer und russischer Seite. 1158 gründeten Lübecker Kaufleute oberhalb der Dünamündung d...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Livland

Livland (nach älterer Schreibweise Liefland, lat. Livonia), eine der drei baltischen oder Ostseeprovinzen Rußlands (s. die beifolgende Karte "Russische Ostseeprovinzen"), grenzt im N. an Esthland, im O. an den Peipussee, der es vom Petersburger Gouvernement trennt, und an das Gouvernement Pskow, im SO. an Witebsk, im SW. an Kurland und ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Livland

(lettisch Vidzeme) historische Landschaft zwischen dem Rigaer Meerbusen und dem Peipussee. - Der Name ist abgeleitet vom Stammesnamen der Liven , die vor 1200 an der Westküste des Rigaer Meerbusens und im Mündungsgebiet der Düna siedelten. Livland umfasste vom 13. bis 16. Jahrhundert d...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.