Lantfrid

(Althochdeutsch: »Boden« und »Friede«), ist nach der (legendären?) Überlieferung einer der Gründer des Klosters Benediktbeuren gewesen, das um 739 auf Veranlassung des Bonifatius errichtet wurde. Lantfrid, ein gebildeter Mann, der mit angesehenen Gelehrten seiner Zeit in Verbindung stand, hat als Abt das Kloster geleitet und ist am 10. Juli ...
Gefunden auf http://www.heilige.de/

Lantfrid

Lantfrid, aber auch Lanfred (lat. Lantfridus oder Lanfredus), (* ?; † 730) war von 709 bis 730 alamannischer Herzog. Er war Sohn des Gotfrid und Bruder des Theudebald. Nach Herzog Gotfrids Tod 709 übernahmen Lantfrid und sein Bruder Theudebald das Amt des alamannischen Herzogs. Möglicherweise übte Lantfrid die Herrschaft vor allem im Norden, ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Lantfrid
Keine exakte Übereinkunft gefunden.