Kurtisane

Kurtisane (von französisch courtisienne bzw. courtisane: ursprünglich †žHofdame†, später †žMätresse†), ursprünglich Geliebte eines Adligen, später allgemein Geliebte eines Mannes (oder mehrerer Männer) aus der Oberschicht. Die Kurtisane ließ ihren für gewöhnlich sehr aufwendigen Lebensstil von ihrem Geliebten finanzieren und...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kurtisane

Kurtisane: Johann Heinrich Lips, »Kurtisane« Feder in Braun, Pinsel in Grau über Spuren... Kurtisane die, ursprünglich Hoffräulein, später die Geliebte vornehmer Herren, auch Halbweltdame.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kurtisane

  1. [französisch] ursprünglich die Hofdame (männlich Kurtisan, Hofmann, Höfling) , seit dem 16. Jahrhundert eine vornehme, von der aristokratischen Gesellschaft anerkannte, manchmal selbst den Oberschichten entstammende Geliebte eines Fürsten.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kurtisane

Bettgenossin , Bordsteinschwalbe , Callgirl , Dirne , Dorfmatratze , eine, die das älteste Gewerbe der Welt betreibt , eine, die es für Geld macht , Flittchen , Freudenmädchen , Freundin , Geliebte , Gespielin , Gunstgewerblerin , Hartgeldnutte , Herzdame , Herzensdame , Hetäre , Hure , Kokotte (veraltet) , leichtes Mädchen , Liebesdame , Lieb...
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Kurtisane
Keine exakte Übereinkunft gefunden.