Kufenstechen

Das Kufenstechen (slowenisch: štehvanje) ist ein Kärntner Reiterbrauch, welcher in den Untergailtaler Orten jeweils zu Kirchtag gepflegt wird. Das bekannteste findet am Pfingstmontag in Feistritz/Gail statt. == Geschichte == Erstmals erwähnt wurde das Kufenstechen in den "Denkwürdigkeiten" von Erzherzog Johann, der den Brauch 1804 in St.Stef.....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kufenstechen

Kufenstechen

Kufenstechen siehe Pfingstbräuche.
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.k/k904338.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.