Kopaissee

ehemaliger großer Karstsee in Nordwestböotien (Griechenland) ; seit 1883 trockengelegt und in Kulturland verwandelt.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kopaissee

Kopaissee (See von Topolias), Sumpfsee, in der griech. Nomarchie Attika und Böotien, Eparchie Theben (dem alten Böotien), 98 m ü. M. gelegen, war im Altertum besonders berühmt wegen des hier wachsenden Flötenrohrs und wegen seiner fetten Aale. Er wird vom Kephisos (Mavronero) durchströmt, welcher im O. durch natürliche und künstlich erweite...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.