Kiefer

Kiefer, bei Mensch und Wirbeltieren Teil des knöchernen Schädels, bestehend aus den Kieferknochen Oberkiefer (Maxilla) und Unterkiefer (Mandibula), die durch das Kiefergelenk, ein Scharniergelenk mit komplizierter Mechanik, beweglich verbunden sind. Fehlbildungen sind die Prognathie, wenn der Oberkiefer zu weit vor- oder der Unterkiefer zu weit z...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kiefer

Kiefer, Gattung der Kieferngewächse mit etwa 110 Arten. Kiefern gedeihen in einer großen Vielfalt von Lebensräumen †“ von Meereshöhe bis in 4 000 Meter Höhe. Sie unterscheiden sich von anderen Arten der Familie durch ihre auf winzigen Kurztrieben sitzenden Bündel aus zwei bis fünf Nadeln. An der Basis der ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kiefer

Steckbrief Heilwirkung: Bronchitis, Husten, Durchblutungsstörungen, Nervösität, Nasennebenhöhlenentzündungen, Neuralgien, Rheuma, Gicht, Muskelkater, Schlaflosigkeit wissenschaftlicher Name:Pinus silvestris Pflanzenfamilie:Kieferngewächse = Pinaceae englischer Name:Pine Sammelzeit:Mai
Gefunden auf http://heilkraeuter.de/lexikon/kiefer.htm

Kiefer

Ober- und Unterkiefer sind Knochen des Gesichtsschädels, die die Zähne tragen. Der Unterkiefer ist der einzige bewegliche Knochen des Gesichtsschädels.
Gefunden auf http://www.zahn-implantate.de/glossar.html

Kiefer

Englisch: jaw [ Definition ] Als Kiefer bezeichnet man in der Medizin die beiden Knochen des Gesichtsschädels, in welche die Zähne eingelagert sind. [ Anatomie ] Man unterscheidet zwei Kieferhälften: Oberkiefer (Maxilla) Unterkiefer (Mandibula) Der Unterkiefer ist über das Kiefergelenk (Articu...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Kiefer

Kiefer

Berufsbezeichnung Bedeutung: Küfer
Gefunden auf http://wiki-de.genealogy.net/Kiefer

Kiefer

[Insekt] - Die Kiefer bzw. Kieferpaare von Insekten sind – ähnlich wie bei anderen Tieren – ein Hartgebilde am Anfang des Verdauungskanals. Doch haben sie bei Insekten vier wesentliche Unterschiede: == Grundstruktur von Insektenkiefern == Die Mundwerkzeuge zählen anatomisch zur Gruppe der Gliedmaßen und können in ih...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kiefer_(Insekt)

Kiefer

[Anatomie] - Der Kiefer (gr. Γνάθος, gnathos) ist der Teil des Gesichtsschädels, der bei den meisten Wirbeltieren zur Nahrungsaufnahme dient und deshalb meist bezahnt ist. Er besteht aus dem Oberkiefer (lat. Maxilla) und dem Unterkiefer (lat. Mandibula). Die Zähne sind im Kiefer in den Zahnfächern (Alveolen) über ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kiefer_(Anatomie)

Kiefer

Kiefer steht für: Kiefer ist der Familienname folgender Personen: sowie der Vorname von Kiefer steht auch für: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kiefer

Kiefer

Pinus silvestris LINNÉ u. a. Arten. Sonstige, umgangssprachliche Namen: Pinus mugo ssp. pumilio (Haenke) Franco Pinus nigra Arnold Pinus pinaster Soland Die zur Familie der Pinaceae (Kieferngewächse) zählende Gemeine Kiefer ist ein Baum, mit hoch oben ästendem Stamm und einer u...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05af01f/0186a292a60cf880e.html

Kiefer

Mit zu den bescheidensten Gehölzen überhaupt gehört die Kiefer. Während Arten wie die Gemeine Kiefer oder Föhre (P. sylvestris), die österreichische Schwarzkiefer (P. nigra austriaca), die Zirbelkiefer oder Arve (P. cembra) oder die Weymouthskiefer (P. strobus) nur in großen Gärten Platz haben, blei...
Gefunden auf http://www.heimwerker.de/heimwerker/service-lexika/pflanzen-lexikon/eintrag

Kiefer

Kiefer, bei wirbellosen Tieren aus harter Kutikula (z. B. Chitin) bestehende Bildungen in der Mundregion, die der Nahrungsaufnahme dienen; Gliederfüßer haben umgebildete Gliedmaßen als Kiefer (Mundgliedmaßen). Bei den Wirbeltieren gehört der knöcherne Anteil der Kiefer zum Kopfskelett (Kieferbogen)....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kiefer

Kiefer: Nicolas KieferKiefer, Familiennamenforschung: 1) durch Entrundung entstandene, vor allem im Südwesten vorkommende Form von Küfer. 2) ûbername zu mittelhochdeutsch kifen »nagen, kauen«, mittelhochdeutsch kifen, kivelen »scheltend zanken, keifen«. Bekannter Namensträger...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kiefer

Kiefer: Zirbelkiefer (Pinus cembra), auch: Arve
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kiefer

Küfer
Gefunden auf http://www.ahnenforschung.org/Lexikon/lexikon.php?Frage=k&Abfrageart=Begrif

Kiefer

besteht aus Unterkiefer (Mandibula, lat. mandere kauen, beißen) und Oberkiefer (Maxilla), die in der Zahnmedizin jeweils in zwei, also insgesamt vier, Quadranten unterteilt werden.
Gefunden auf http://www.gesundheit.de/zahnlexikon/k

Kiefer

Kiefer En: jaw; gnatho... Mandibula, Maxilla, Unterkiefer..., Oberkiefer...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro17500/r19786.000.html

Kiefer

<i>Darstellung</i> Arbeitsgemeinschaft Holz, Düsseldorf Die Kiefer und die Lärche nehmen in Deutschland nahezu 30% der gesamten Waldfläche ein. Bevorzugt wächst sie in in lockeren, armen und sandigen Böden. (Siehe auc...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-5166.htm

Kiefer

<i>Beschreibung</i> Mit etwa 120 Arten ist die Gattung der Kieferngewächse (Pinaceae) die größte Familie der Nadelhölzer mit einem großen Verbreitungsgebiet auf der nördlichen Erdhalbkugel. Die Kiefer ist ein Kernholzbaum und liefert das in Deutschland meist vorkommende ...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-4449.htm

Kiefer

<i>(Holzmaserung)</i> <i>Darstellung</i> Arbeitsgemeinschaft Holz, Düsseldorf Dieses schöne, attraktive Holz entwickelt furch das Nachdunkeln im Laufe der Zeit einen besonderen, eigenartigen Reiz. Durch Äste und eine eindrucksvolle Maserung entfaltet das Hol...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-4664.htm

Kiefer

  1. Kiefer (Maxilla, Mandibula), diejenigen vor der Mundöffnung der meisten Tiere gelegenen, mittels besonderer Muskeln beweglichen hartem Teile, welche die Zerkleinerung der Speisen, das Kauen, besorgen. Bei manchen Krebsen läßt sich aus der Entwickelungsgeschichte der Nachweis führen, daß dieselben Gliedmaßen, welche beim jungen Tier di...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Kiefer

    1. Anatomie[der] bewegliche und verstärkte, meist zangenförmig angeordnete Mundwerkzeuge vieler Tiere.Die Wirbeltiere von den Knochenfischen an aufwärts sind Kieferkauer. Sie zerkleinern die Nahrung mit Hilfe zähnchenbesetzter Kiefer, die ursprünglich (Knorpelfische) Teile des p...

    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Kiefer

    Kiefer (Föhrenholz), das Holz der verschiedenen Arten der Gattung Pinus. Nach der Eiszeit wanderte die robuste Kiefer als einer der ersten wieder gen Norden in die eisfreien Gebiete. Als 'Nordische Kiefer' kommt sie heute vor allem aus den menschenleeren Weiten Skandinaviens. Die Hölzer der über 120 Arten zählenden Kiefern-Gattungen, könn...
    Gefunden auf http://www.holzwurm-page.de/holzarten/holzart/kiefer.htm

    Kiefer

    ((Berg-)Kiefer) Föhre
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Kiefer

    Kiefer

    (Holz) Ein weiches Nadelholz, das zu Möbeln verarbeitet wird und im Bereich der Fenster-und Türenherstellung sowie als Bauholz Verwendung findet.
    Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.