Keetmanshoop

Keetmanshoop („hoop“ bedeutet auf Afrikaans „Hoffnung“) ist Regionshauptstadt der Region Karas von Namibia und liegt etwa 500 Kilometer südlich der Hauptstadt Windhoek. Der Ort wurde nach dem deutschen Kaufmann und Bankier Johann Keetman benannt und hat heute – zusammen mit dem vor Keetmanshoop liegendem Krönlein – etwa 22.000 Einwoh...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Keetmanshoop

Keetmanshoop

[ke:-] Distrikthauptstadt im südlichen Namibia, 1002 m ü. M., 15 500 Einwohner; Karakulschafzucht- und Handelszentrum; Flugplatz. GoogleMaps
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Keetmanshoop

die wirtschaftliche Hauptstadt des inneren Namalandes in Deutsch-Südwestafrika, zumal seit der Vollendung der verschiedenen südlichen Bahnlinien. Der Ort liegt auf dem östlich vom Großen Fischflusse sich hinziehenden Hochlande unter 26 1/2° s. Br. in wenig mehr als 1000 m Seehöhe. K. ist Hauptort ...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Keetmanshoop

Keetmanshoop , Hauptstadt der Region Karas, wichtigste Stadt von Südnamibia, 1 001 m über dem Meeresspiegel, an der Bahnstrecke Kapstadt† †™Windhuk, 15 600 Einwohner; katholischer Bischofssitz; Handelszentrum eines bedeutenden Karakulschafzuchtgebiets, Flughafen.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.