Kaffeekohle

Bewährt sich bei den verschiedensten Schleimhauterkrankungen des Verdauungskanals, so bei Parodontose und Tonsillitis. Dabei wird die Kaffekohle mittels Wattebausch oder Pulverbläser aufgetragen. Bei Enteritis gibt man 3x täglich 1 TL.
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05af01f/0186a292a60cd8a54.html

Kaffeekohle

Kaffee/kohle Coffeae carbo.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro42500/r44861.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.