Kämmerer

Berufsbezeichnung lat.: camerarius Bedeutung: Der Kämmerer im ursprünglichen Sinn war eine Person die bei Hof den Zutritt zur 'camera', also zu den Privatgemächern (mit dem Schlafzimmer im Mittelpunkt) des Fürsten oder Regenten hatte. Vgl. Karin Plodeck: Hofstruktur und Hofzeremoniell in Brandenburg...
Gefunden auf http://wiki-de.genealogy.net/K%C3%A4mmerer

Kämmerer

[Begriffsklärung] - Kämmerer steht für: Kämmerer oder Kaemmerer ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kämmerer_(Begriffsklärung)

Kämmerer

Als Kämmerer bezeichnet man im Kommunalverfassungsrecht von fünf deutschen Ländern den neben dem Bürgermeister oder Landrat für die finanziellen Angelegenheiten einer Kommune Verantwortlichen. == Historische Bedeutung == Das Wort geht auf das Hof- und Klosteramt des Camerarius und das Erzamt des Archicamerarius zurück und stammt vom etymolog...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kämmerer

Kämmerer

I Vorsteher einer fürstlichen Kammer (III 1, 2 oder IV); Schatzkämmerer II einer, der Dienst bei der Person eines Fürsten versieht 1 in Glossen (eines der vier alten Hofämter?) 2 altes Hofamt, seit dem 13. Jh. erbliches Reichslehen in territorialer Verbindung mit dem Markgrafe...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kämmerer

I Vorsteher einer fürstlichen Kammer (III 1, 2 oder IV); Schatzkämmerer II einer, der Dienst bei der Person eines Fürsten versieht 1 in Glossen (eines der vier alten Hofämter?) 2 altes Hofamt, seit dem 13. Jh. erbliches Reichslehen in territorialer Verbindung mit dem Markgrafe...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kämmerer

(lat. [M.] camerarius) ist der für die Einkünfte zuständige Verwaltungsamtsträger bereits des frühmittelalterlichen Könighofes (882). 936 erscheint der Herzog von Schwaben als K. (Erzkämmerer), seit dem 12. Jh. der Markgraf von Brandenburg. Das seit dem 13. Jh. erbliche Hofamt des Kämmerers haben zunächst die Grafen von Bolanden-Falkenstei...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Kämmerer

Kämmerer, Stadtkämmerer, in zahlreichen Städten und Gemeinden Bezeichnung für den Leiter der Finanzverwaltung.
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/K%C3%A4mmerer+%28Sachartikel%29

Kämmerer

Kämmerer (mhd. kameraere, kamerer, ahd. chamerari. = Kammeraufseher; lat. camerarius). So hieß der Verweser eines der vier Hofämter. Er war für die königliche Vorrats- und Schatzkammer, mithin für das königliche Vermögen, zuständig (s. fiscus). Zusammen mit der Königin organisierte er die Haushalt...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Kämmerer

Kämmerer (lat. Camerarius), der Aufseher über eine Kammer (s. d.) oder sonstige Lokalität, woselbst Kostbarkeiten oder Kunstschätze aufbewahrt werden, daher Silber- oder Kunstkämmerer, der Beamte, welcher fürstliches Kammergut zu verwalten hat; an manchen Höfen, z. B. in Wien und München, auch s. v. w. Kammerherr. Der Oberstkämmerer zählt...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Kämmerer

  1. (Kammerherr, lateinisch camerarius) ursprünglich der Aufseher über den königlichen Schatz, eines der vier Hof- oder Erzämter . Heute leitet der Kämmerer die Finanzen einer Stadtverwaltung, auch eines Fürstenhofs.
  2. Käm¦me¦rer [m. 5 ] 1 Vorsteher einer Kämmerei (1) 2 Aufseher einer Schatz- oder Kunstkammer (Stadt~) 3 [bayr. -öste...
    Gefunden auf http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=54373858
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.