Jagd

Jagd bezeichnet das Aufsuchen, Nachstellen, Fangen, Erlegen und Aneignen von Wild durch einen Jäger. Wo die Jagd gesetzlichen Regelungen unterliegt oder nur von bestimmten Personenkreisen ausgeübt werden darf, wird die unerlaubte Jagd als Wilderei bezeichnet. == Aufgaben und Motive == Die Jagd als einer der ursprünglichen Arbeitsprozesse des Me...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Jagd

Jagd

[Achtung: Schreibweise von 1811] Die Jagd, plur. die -en, von dem Zeitworte jagen. 1. Die Handlung des Jagens oder Verfolgens; ohne Plural, außer zuweilen von mehrern Handlungen dieser Art. 1) In der weitesten Bedeutung, wo es außer dem zusammen gesetzten Nachjagd nur noch in der R. A. üblich ist, Jagd auf etwas machen, e...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009132_5_0_27

Jagd

[Begriffsklärung] - Jagd steht für: Jagd ist der Name mehrerer deutscher Kriegsschiffe: Jagd ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Jagd_(Begriffsklärung)

Jagd

[Martin Walser] - Jagd ist der Titel eines 1988 im Suhrkamp Verlag erschienenen Romans von Martin Walser. Er beschreibt einige Tage im Leben des Immobilienmaklers Gottlieb Zürn. Der Begriff Jagd steht in diesem Werk allegorisch für die Darstellung der menschlichen Existenz als eines lebenslangen Kampfes. Der Protagonist w...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Jagd_(Martin_Walser)

Jagd

  1. das weidgerechte, d. h. den Jagdvorschriften und Jagdtraditionen entsprechende Verfolgen, Erlegen und Fangen von jagdbaren Tieren durch den Jäger (Weidmann) . Die Jagd war ursprünglich (Altsteinzeit) Hauptnahrungsquelle des Menschen; sie wurde mit dem Übergang zu Ackerbau und Vieh...

Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Jagd

Gjaid (österr., veraltend) , Hatz , Hetze , Hetzjagd , Jagen , Kesseltreiben , Verfolgung , Verfolgungsjagd
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Jagd

Jagd

I Verfolgung 1 eines Gegners, Landesfolge (I) 2 übertragen: Acht 3 eines jagdbaren Tieres 4 übertragen auf die Tätigkeit des Jagens und die Jagdfronen II waidmännische und rechtliche Einteilung der Jagd (I 4) 1 2 grobe Jagd wie hohe (II 3 b) Jagd 3...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Jagd

ist das Erlegen und Fangen jagdbarer Tiere nach den Regeln des Jagdrechts. Ursprünglich ist die J. frei. Streitig ist, seit wann danach das Recht zur J. mit dem Eigentum am Grundstück verbunden wird. Im Frühmittelalter erklärt der König die J. im (eingehegten) -> Forst zum königlichen Recht (-> Regal). Im Hochmittelalter geht das allmählich ...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Jagd

Jagd . Das Aufsuchen, Verfolgen und Aneignen des Wildes bildet auf einer gewissen niedern Stufe der Entwickelung die Hauptbeschäftigung der Völker (Jägervölker). Die Raubtiere werden gejagt, um sich vor den Angriffen derselben zu schützen und die Haut zu erbeuten; das Fleisch des erlegten eßbaren Wildes dient zur Hauptnahrung, die Haut zur Kl...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Jagd

Jagd (mhd. jaget, jagat, v. mhd. jagen = verfolgen, hetzen; lat. venatio). Bis zum Anfang des 9. Jh. galt der freie Tierfang, es bestand - außer gelegentlichen Reglementierungen der Jagdzeit - keine Beschränkung hinsichtlich Jagdtechnik, Jagdgebiet und jagbarem Wild. Die fränkischen Könige begannen ...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Jagd

Jagd-Haftpflichtversicherung Nach § 17 des Bundesjagdschutzgesetzes muß ein Nachweis über den Abschluß einer Jagd-Haftpflichtversicherung erbracht werden, sonst kann die Erteilung des Jagdscheins versagt werden. Die hier vorgeschriebenen Versicherungssummen sind jedoch ausgespr...
Gefunden auf http://www.aspect-online.de/lexikon/haftpflichtversicherung/jagd.htm

Jagd

Jagd, das Verfolgen und Erlegen jagdbarer Tiere entsprechend dem Jagdrecht. Nur ein kleiner Teil der Jäger ist hauptberuflich tätig; Jagd ist heute vor allem eine Freizeitbeschäftigung und ein Wirtschaftsfaktor. Die Jagd nutzt bestimmte Tierarten, fördert und kontrolliert deren Bestände (Hege) und versucht zugl...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Jagd

Jagd: Jäger mit Gewehr im Anschlag Der Gebrauch von Jagdwaffen stellte seinerzeit einen tief greifenden kulturellen und technologischen Einschnitt in der Kulturgeschichte des Menschen dar. Heute hat die Jagd selbst bei »Naturvölkern« eine eher untergeordnete Bedeutung. Statt der Sic...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Jagd

Welten liegen zwischen der Jagd der urzeitlichen Erdenbewohner und der heutigen modernen Jagd. Da der urzeitliche Jäger seiner Beute körperlich immer in der einen oder anderen Weise unterlegen war, sei es wegen der Größe, Gefährlichkeit oder Stärke oder auch wegen der Schnelligkeit oder der Fähigkeit des Sich-Verbergens, musste der Urzeitjä...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42733

Jagd

Zu den Einkünften aus Land- und Fortswirtschaft gehören auch Einkünfte aus Jagd, wenn diese Einkünfte mit dem Betrieb einer Landwirtschaft oder Forstwirtschaft im Zusammenhang stehen. siehe hierzu auch: Lexikon: Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft Norm...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42083
Keine exakte Übereinkunft gefunden.