Iatrophysik

Die Iatrophysik (griech. iatros: Arzt, Heilkundiger) bezeichnet im 17. Jahrhundert eine medizinische Lehre, nach der die Lebensvorgänge und die krankhaften Veränderungen im Organismus – im Gegensatz zur Lehre der Iatrochemie – physikalisch und mechanisch bedingt sind. Mit dieser Begründung sollte es auch möglich sein, auf diese Lebensproze...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Iatrophysik

Iatrophysik

Iatro/physik Syn.: -mechanik En: iatrophysics medizin. Lehre des 15.†“17. Jh., die mit den exakten experimentellen Methoden Galileis u. Harveys die Körperfunktionen mechanistisch zu erklären versuchte.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro15000/r17366.000.html

Iatrophysik

[griechisch iatros, `Arzt`] (Iatromechanik) vor allem von S. Santorio vertretene Lehre in der Medizin im 17. und 18. Jahrhundert, wonach alle Lebens- und Krankheitsvorgänge auf physikalisch-mechanische Prozesse zurückzuführen seien und daher auch mit mechanischen und physika...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.