Honoratioren

Mit Honoratioren (pl.) bezeichnet man seit dem 19. Jahrhundert Bürger, die aufgrund ihres herausgehobenen sozialen Status im überwiegend kleinstädtischen Milieu, aber auch größeren Dörfern, großes Ansehen genießen und dort gegebenenfalls informellen Einfluss ausüben können. Typische Beispiele sind der Lehrer (Schulmeister), der Pfarrer, ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Honoratioren

Honoratioren

Honoratioren , Bürger (v. a. in kleinen Städten), die aufgrund ihres sozialen Status besonderes Ansehen genießen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Honoratioren

Honoratioren (lat., "die Geehrtern"), in kleinern Orten die vornehmern und angesehenen Einwohner, s. v. w. Hautevolee.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Honoratioren

  1. [-ts'jo-; Plural; lateinisch] die angesehensten Bürger (besonders in kleinen Städten) .

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.