Holzhof

I `sogenanntes Holzlehen, ein im Wald gelegener Hof` II Lager und Verkaufsplatz für Holz, auch wie 2Holzmarkt (I)
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Holzhof

[Holzlager] - Der Holzhof war ein Hof oder eingefriedeter Platz zu Aufbewahrung des geschlagenen beziehungsweise zum Verkauf bestimmten Brenn- und Bauholzes. Er wurde üblicherweise an Flüssen, Floßgräben, an Hauptstraßen oder in Städten angelegt. Sinnverwandt werden auch Holzmarkt und Holzplatz verwendet. == Quellen =...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Holzhof_(Holzlager)

Holzhof

[Hoflößnitz] - Der ehemalige Holzhof der Hoflößnitz lag südlich unterhalb unmittelbar an der Hoflößnitz, westlich des zum Weinbergschloss führenden Aufgangs. Das Anwesen ist unter der Adresse Lößnitzgrundstraße 23 im Stadtteil Oberlößnitz der sächsischen Stadt Radebeul zu finden. Es ist Bestandteil der denkmal...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Holzhof_(Hoflößnitz)

Holzhof

Holzhof bezeichnet: Holzhof bezeichnet folgende Orte: Holzhof bezeichnet folgende Ortschaften: Holzhof bezeichnet auch: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Holzhof

Holzhof

(historisch) Ein eingefriedeter Platz oder ein Hof, der zur zeitweiligen Lagerung zum Verkauf vorgesehenen Brenn- und Bauholzes diente. Holzhöfe wurden häufig Flüssen, Hauptstraßen und in Städten unterhalten.
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.