Herling

Herlinge oder Geiztrauben heißen die kleinen Trauben aus der späten Nachblüte des Weinstocks auf Geiztrieben. Herlinge werden bei der Lese per Hand nicht gelesen. In Jahren wo die Rebblüte schon frühzeitig abgeschlossen ist, können diese kleinen Trauben, deren Entwicklung später begonnen hat als die der Trauben des Haupttriebes, auch geernt...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Herling

Herling

[Achtung: Schreibweise von 1811] Der Herling, des -es, plur. die -e, in dem Weinbaue, solche Weinbeeren und Trauben, welche, weil sie zu spät geblühet haben, nicht die gehörige Reise oder Zeitigung erhalten, folglich sauer und herbe bleiben; um Wien die Winterhelen. Er wartete, daß er (der Weinberg) Trauben brächte, abe...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009132_3_1_1965

Herling

Herling, Familiennamenforschung: 1) ûbername zu frühneuhochdeutsch herling »unreife Traube«, übertragen für einen unreifen Menschen. 2) Herkunftsname zu den Ortsnamen Herlingen (Saarland), Herrlingen (Baden-Württemberg).
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.