Harfe

Harfe, gezupftes Musikinstrument, dessen Saiten senkrecht zwischen Hals und Schallkörper verlaufen. 2 Arten Druckerfreundliche Version des Abschnitts Harfen wurden in drei Grundformen hergestel...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Harfe

Die Harfe gehört zu den Chordophonen, genauer zu den Zupfinstrumenten. Sie ist eines der ältesten Musikinstrumente der Menschheit und kam bereits um etwa 3000 v. Chr. in Mesopotamien und Ägypten vor. Unter den drei Grundtypen der Zupfinstrumente (Harfen, Zithern und Lauten) ist die Harfe charakterisiert als ein Instrument, bei dem die Saiten se...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Harfe

Harfe

I Pranger, Stauppfahl II Strafgeige III Gefängnis
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Harfe

(it. arpa, frz. harpe, engl. harp) Zupfinstrument mit 46 Saiten und 7 Pedalen. Jede Saite und deren Oktavsaiten können durch einfachen (1/2-Ton) oder zweifachen (2 Halbtöne) Pedaltritt höher gestimmt werden. Die Harfe wurde bereits 3100 v. Chr. bei den Sumerern verwendet.
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_h.htm

Harfe

Harfe: Pedalharfe Die Harfe gehört in verschiedenen Bauformen zu den ältesten Musikinstrumenten überhaupt und ist auch heute noch in den Volksmusiken verschiedener Regionen gebräuchlich. Die moderne Konzertharfe wurde Anfang des 19. Jahrhunderts von S. Érard entwickelt und wird als Solo - wie als ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Harfe

Saiteninstrument mit zur Decke des Resonanzkörpers senkrechter Saitenebene. Kleine H. mit fellüberzogenem Resonanzkörper, deren Saiten mit Wirbeln an dem stabförmigen Saitenträger befestigt sind, haben sich als Nachkommen der altägyptischen Bügel-H. in Adamaua und in Südkamerun (Pangwe) erhalten. ...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Harfe

Harfe (mhd. harpfe, herpfe; ahd. haroan = reißen, von lat. carpere = zupfen; mlat. cithara). Zupfinstrument, bei welchem zwei Schenkel (Saitenhalter und Vorder- oder Baronstange) und der Resonator den Rahmen in Form eines auf der Spitze stehenden Dreiecks bilden. Die Saiten verlaufen - im Gegensatz ...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Harfe

  1. Harfe (ital. Arpa, franz. Harpe, engl. Harp), eins der ältesten Saiteninstrumente, das schon in einer der heutigen ähnlichen Form vor Jahrtausenden in Ägypten in Gebrauch gewesen zu sein scheint. Unter den Instrumenten, deren Saiten mit der Hand oder einem Plektron gerissen werden, ist die H. das größte. Bis zum Anfang des vorigen Jahr...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Harfe

    1. ein mit den Fingern gezupftes Saiteninstrument, dessen Saitenebene senkrecht zur Decke des Resonanzkastens steht. Die moderne Form der Harfe zeigt einen kleinen Untersatz mit sieben Pedalen, Alle C-Saiten sind rot, alle F-Saiten blau gefärbt. Jedes Pedal kann in 1. oder 2. Stufe eingeklinkt wer...
    2. Har¦fe [f. 11 ] 1 [Mus.] dreieckiges Z...
      Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

      Harfe

      Harfe, eines der ältesten Saiteninstrumente, gehörte seit dem Mittelalter zum Instrumentarium der Gaukler und Vaganten, deren Tradition bis zu den Alt-Wiener Harfenisten (Bänkelsänger) zu verfolgen ist. Heute ist die Harfe fast gänzlich aus der Volksmusik verschwunden, am ehesten wird sie noch in Westösterreich gespiel...
      Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.h/h192783.htm

      Harfe

      (engl.) Veränderung der natürlichen Klangfarbe bei der Trompete, Posaune und Klarinette
      Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_g_-.41.html

      Harfe

      (it. arpa, frz. harpe, engl. harp) Zupfinstrument mit 46 Saiten und 7 Pedalen. Jede Saite und deren Oktavsaiten können durch einfachen (1/2-Ton) oder zweifachen (2 Halbtöne) Pedaltritt höher gestimmt werden. Die Harfe wurde bereits 3100 v. Chr. bei den Sumerern verwendet.
      Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_h.htm

      Harfe

      (it. arpa, frz. harpe, engl. harp) Zupfinstrument mit 46 Saiten und 7 Pedalen. Jede Saite und deren Oktavsaiten können durch einfachen (1/2-Ton) oder zweifachen (2 Halbtöne) Pedaltritt höher gestimmt werden. Die Harfe wurde bereits 3100 v. Chr. bei den Sumerern verwendet.
      Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_h.htm

      Harfe

      Parzelle in der Würzburger Einzellage Stein; siehe dort.
      Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Harfe_3.0.14580.html
      Keine exakte Übereinkunft gefunden.