Gleichnis

Gleichnis, in der Literatur ein sprachliches Gestaltungsmittel, bei dem eine Vorstellung oder ein Sachverhalt (Sachsphäre) zur Verdeutlichung mit einem analogen Vorgang oder Zustand aus einem vertrauten anderen, meist sinnlich-konkreten Lebensbereich (Bildsphäre) verglichen und beide durch Vergleichspartikel (so-wie) ausdrücklich aufeinander bez...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Gleichnis

Siehe auch: Allegorie Fabel Parabel
Gefunden auf http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon

Gleichnis

Ein Gleichnis ist eine bildhafte rhetorische Figur zur Veranschaulichung eines Sachverhalts mittels eines Vergleichs. == Literaturwissenschaftliche Gattung == Gleichnisse sind meist kürzere Texte, die mit didaktischem Anspruch einen komplexen oft theoretischen Sachverhalt in Form einer bildhaften und konkreten Darstellung abbilden. Man unterschei...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gleichnis

Gleichnis

I II Vergleich III gleich im Wert, Gebührlichkeit -- Entschädigung IV Verhältnis V Nachbildung
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Gleichnis

griechisch parabolä: das Nebeneinandergestellte, Vergleich Als Gleichnis bezeichnet man in der Regel eine kurze Erzählung, die einen bestimmten Gedanken veranschaulichen soll. Es wird auf einen bekannten Sachverhalt zurückgegriffen, um einen komplizierten Sachverhalt zu verdeutlichen. Für Jesus i...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=4690

Gleichnis

Gleichnis, Literatur: Form des Vergleichs, bei dem ein Vorgang, eine Vorstellung oder ein Zustand durch einen entsprechenden Sachverhalt aus einem anderen sinnlich-gegenständlichen Bereich veranschaulicht wird, wobei beiden Seiten ein drittes Moment (Tertium comparationis) gemeinsam ist. Anders ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Gleichnis

(Text von 1910) Vergleichung 1). Gleichnis 2). Das Gleichnis unterscheidet sich dadurch von der bloßen Vergleichung, daß es den Gegenstand weiter ausmalt; es ist also eine mehr ausgeführte Vergleichung. So ist das Wort: 'Seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben!' eine sch...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38336.html

Gleichnis

von den fünf törichten und den fünf klugen Jungfrauen(siehe auch -> Wesensglieder, die 7- bzw. 9-gliedrige Wesenheit des Menschen) 'Ein anderes Gleichnis, das ich noch kurz anführen will, ist das von den fünf törichten und den fünf klugen Jungfrauen. Das gibt auch manches zu denken. Wir wollen es uns einmal vorführen: «Dann wird das Himmel...
Gefunden auf http://www.anthroposophie.net/lexikon/db.php?id=195

Gleichnis

Gleichnis (lat. Simile), figürlicher Gedankenausdruck, zufolge dessen eine Vorstellung durch Vorführung einer andern veranschaulicht, also ein Bild (das Hauptbild) in einem Gegenbild vorgestellt wird. Handelt es sich dabei nur um eine kurze Andeutung, um die Versinnlichung eines Begriffs durch Hinweis auf etwas Wirkliches, das ihm ähnlich ist (z...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Gleichnis

  1. der poetisch ausgestaltete Vergleich des gemeinten Sachverhalts mit einem prägnanten Bild, das aus einem ganz anderen Lebensbereich stammt und nur in einem Punkt (Tertium Comparationis) sich mit dem Sachverhalt berührt. Die vielfältigste Verwendung findet das Gleichnis in der Epik (z....
  2. Gleich¦nis [n. 1 ] bildhafte, anschauliche Sch...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Gleichnis

    manchmal auch synonym mit Parabel
    Gefunden auf http://www.teachsam.de/deutsch/glossar_deu_g.htm

    Gleichnis

    Allegorese , Allegorie , Lehrstück , Parabel , Personifikation
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Gleichnis
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.