Gips

Gips, Mineral, hydratisiertes Calciumsulfat (CaSO4 · 2 H2O). Gips tritt in Sedimentgesteinen auf. Er scheidet sich aus dem Meerwasser aus und ist dann oft Bestandteil von Salzlagerstätten. Sekundär kommt er in Klüften und als Verwitterungsprodukt vor. Als Konkretion findet er sich in Tongesteinen. Gips entsteht ferner in vulkanischen Gebiete......
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Gips

Werkstoff, der besonders bei den Renaissancekünstlern Italiens für die Herstellung von Modellen beliebt war; in Mittel- und Nordeuropa war er weniger gebräuchlich. Gips wurde als Formwerkstoff für weniger komplizierte Gussstücke verwendet, wenn die Form geteilt war. Beim Schleuderguss (Wachsausschmelzverfahren) besteht die Gussform aus einer G...
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_1870.html

Gips

Das Material Gips (Kalziumsulfat) wurde zu Abformungen seltener Münzen für Ausstellungszwecke oder für die fotografische Wiedergabe verwendet. Besonders wenn es nicht auf die letzten Feinheiten der Wiedergabe ankam, z.B. auf Münztafeln und in Katalogen, wurde die Fotografie der Gipsabdrücke der technisch schwierigeren Wiede...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Gips

0) kommt in der Natur als Gipsstein vor. Nach teilweiser oder gänzlicher Entwässerung vielfach verwendbar als Stuck-, Putz- oder Estrichgips, Herstellung von Verputzen und Fertigerzeugnissen, wie Gipsbauplatten oder Gipsdielen. Gips soll nicht in Verbindung mit ungeschütztem Eisen verwendet werden (rostet). G. besteht aus Kalzium, Schwefel, Saue...
Gefunden auf http://www.gbt.ch/Lexikon/G/Gips.html

Gips

Kalziumsulfat (CaSO4), Hartgips, engl.: gypsum, hard stone plaster. Viel verwendetes Grundmaterial - in der Natur als Dihydrat (Ca[SO4] †¢ 2 H2O) meist in weißer Farbe vorkommend. Verwendung zur Herstellung zahntechnischer Arbeiten ( Gipsmodell, Sägemodell) und (veraltet) zahnärztlicher Abdrücke. Durch Erhitzen (> 107°C) geht der in der Na....
Gefunden auf http://www.zahnwissen.de/lexikon_Ga-Gm.htm

Gips

Kalziumsulfat kurz für Gipsverband
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Gips

Gips

G. dient zur Herstellung von Putz, Stuck und Spachtelmassen, G.-Karton, G.-Faserplatten und G.-Bausteinen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40122

Gips

»Jips jibt†™s inne Jipsfabrik.« Ø auch g.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40186

Gips

Name Gips Formel Ca[SO4]·2H2O Härte 2,5 Glanz Perlmuttglanz, Glasglanz Farbe farblos, weiß, selten gefärbt Strich weiß Dichte [g/cm3] ...
Gefunden auf http://a-m.de/deutsch/lexikon/mineral/sulfate/gips.htm

Gips

Gips, auch als Gipsspat oder unter seiner chemischen Bezeichnung Calciumsulfat (standardsprachlich Kalziumsulfat) bekannt, ist ein sehr häufig vorkommendes Mineral aus der Mineralklasse der „Sulfate (und Verwandte)“. Es kristallisiert im monoklinen Kristallsystem mit der chemischen Zusammensetzung Ca[SO4] • 2H2O und entwickelt meist tafelig...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gips

Gips

auch Selenit genannt, Mineral farblos oder weiß. Die Kristalle sind oft sehr groß, biegsam und spaltbar. In der Edelsteintherapie hat er folgende Bedeutung: regt Gehirnaktivität an. Erweitert das Bewußtsein. Andere Namen: Marienglas, Selenit.
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05ad813/0186a292a60b56621.html

Gips

Das Material Gips (Kalziumsulfat) wurde zu Abformungen seltener Münzen für Ausstellungszwecke oder für die fotografische Wiedergabe verwendet. Besonders wenn es nicht auf die letzten Feinheiten der Wiedergabe ankam, z.B. auf Münztafeln und in Katalogen, wurde die Fotografie der G...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Gips

Gips wird aus dem natürlich vorkommenden Gipsstein oder als Nebenprodukt bei industriellen Prozessen gewonnen. Gips ist ein kristallines, biegsames, hoch hygroskopisches, meist farbloses oder weißes Mineral, das aus schwefelsaurem Kalk besteht und nach Anmachen mit Wasser rasch abbindet. Es wird unterschieden zwischen Stuckgips, Putzgips un...
Gefunden auf http://www.architektur-lexikon.de/cms/architekturlexikon-g/gips.html

Gips

(Text von 1927) Gips schwefelsaurer Kalk, der aus wäßrigern Brei erstarrt, daher zu erhärtenden Verbänden, Gipsverband, benutzt. Sie werden mit Gipsbinden hergestellt, die mit Gipspulver bestreut sind und feucht angelegt werden. Der harte Verband wird mit Gipsschere oder Gipssäge entfernt oder auch nur in Teile zer...
Gefunden auf http://www.textlog.de/14288.html

Gips

Gips 1) Calciumsulfat (CaSO4 · 2H2O); techn... (mehr) 2) Klinikjargon für einen Gipsverband... (mehr)
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro12500/r13647.000.html

Gips

Chemische Formel CaSO4·2H2O Chemische Zusatzinformation Chemische Zusammensetzung Calcium, Sauerstoff, Schwefel, Wasserstoff Strunz 8. Auflage VI/C.22-20 Klasse/Gruppierung (Strunz 8) VI: Sulfate C: Wasserhaltige Sulfate, ohne fremde Anionen 22: Strunz 9. incl. Aktualisierungen 7.CD.40 Klasse/Gru...
Gefunden auf http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/MineralData?mineral=Gips

Gips

Gips , Mineral aus der Ordnung der Sulfate, findet sich in monoklinischen, säulen- oder tafelförmigen Kristallen; auch kommen linsenförmige Kristalle mit gebogenen Flächen vor, und sehr häufig sind Zwillingsbildungen (Schwalbenschwanzkristalle). Ringsum ausgebildete Kristalle finden sich eingeschlossen in Thon (Oxford, Thiede in Braunschweig, ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Gips

  1. [der; griechisch] wasserhaltiger schwefelsaurer Kalk (CaSO4·2H2O) ; ein mit dem Fingernagel ritzbares Gestein (Härte 2) , meist farblos, zuweilen durch Eisenoxid oder Ton verfärbt. Gips kommt u. a. vor in Form von großen durchsch...
  2. Gips [m. 1 ] 1 (meist farbloses oder weißes) weiches Mineral, Calciumsulfat; Sy...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Gips

    Gips: Die Anfänge des Gipsbergbaus reichen bis in das 17. Jahrhundert zurück. Wurde Gips ursprünglich für Stukkaturzwecke verwendet, bekam er im 19. Jahrhundert auch Bedeutung als Düngemittel in Verbindung mit Thomasschlacke. Heute sind Gips bzw. der mit ihm gemeinsam vorkommende Anhydrit wichtige Industrierohstof...
    Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.g/g411311.htm

    Gips

    Es ist ein weißes Mineral (CaSO4 . H2O). In Wasser ist es schwer löslich. Es eignet sich auf Grund seiner Eigenschaften als >>> Bindemittel. Es ist stark hygroskopisch, d. h. es nimmt leicht Feuchtigkeit auf. Die Nutzung für feuchte Räume und Keller ist daher nicht angeraten.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42485

    GIPS

    Natürliches, kristallines Calciumsulfat, das als Füllpigment in Farbe und zur Herstellung von Gipswandplatten und (gebranntem) Stuckgips verwendet wird.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42591

    Gips

    Querverweis: Calciumsulfat
    Gefunden auf http://bfw.ac.at/rz/wlv.lexikon?keywin=4569

    Gips

    <i>(Einzellage Deutschland)</i> Einzellage in der Gemeinde Stuttgart-Untertürkheim (Bereich Remstal-Stuttgart) im deutschen Anbaugebiet Württemberg. Sie schließt an die Lage Herzogenberg an. Hier wird bereits seit dem 9. Jahrhundert Wein angebaut. Der nach Südwesten bis Süden ausgerichtete Weinberg in 240 bis 270 Meter Seehöhe mit...
    Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Gips+%28Einzellage+Deutschland%29_3.0.10073.html

    Gips

    Siehe unter Bodentyp.
    Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Gips_3.0.13616.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.