Getrost

(Text von 1910) Dreist 1). Getrost 2). Der Dreiste vertraut auf sich selbst, wer getrost (von Trost, d. i. das Substantivum verbale zu trauen) ist, hat Vertrauen auf andere, nametlich auf den höchsten Lenker der Geschicke. So sagt ein Höherstenhender zu einem Bittsteller: Bringen S...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38243.html

getrost

ge¦trost [Adj. , o. Steig.] 1 vertrauensvoll, zuversichtlich; sei g.!; einer Sache g. entgegensehen 2 unbesorgt; du kannst g. hingehen, anrufen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

getrost

bedenkenfrei , bedenkenlos , gefahrenfrei , nicht gefährlich , ohne Bedenken , unbedenklich
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/getrost
Keine exakte Übereinkunft gefunden.