Gestade

Das Wort Gestade bezeichnet das Ufer eines Flusses oder eines Meeres. == Herkunft und Verwendung == Das schon im Mittelhochdeutschen als ‚Äěgestat‚Äú gebr√§uchliche Wort entstand als Verst√§rkung des gleichbedeutenden Substantivs ‚Äěstade‚Äú, althochdeutsch ‚Äěstad[o]‚Äú. Das eigentlich mittel- und niederdeutsche Wort ‚ÄěUfer‚Äú wurde im oberdeuts...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gestade

Gestade

Ufer
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Gestade

= K√ľste, Ufer. Eine Sandbank vor der K√ľste hei√üt z.B. Gestadebank
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42025

Gestade

(Text von 1910) Gestade 1). Ufer 2). Strand 3). Reede 4). K√ľste 5). Ufer bezeichnet √ľberhaupt den Erdrand eines Gew√§ssers. Das Weltmeer hat seine Ufer, die Landseen, die Fl√ľsse, die B√§che haben ihre Ufer. Das Gestade (mhd. das gestat, Ufer, Gestade; es g...
Gefunden auf http://www.textlog.de/synonyme-gestade-ufer-strand-reede-kueste.html

Gestade

Gestade , s. K√ľste.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Gestade

Ge¬¶sta¬¶de [n. 5 ; geh.] an das Wasser grenzende Seite, K√ľste, Ufer [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Gestade

K√ľste , Strand , Ufer
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Gestade
Keine exakte √úbereinkunft gefunden.