Gera

Gera, kreisfreie Stadt im östlichen Thüringen am Mittellauf der Weißen Elster. Gera ist ein wichtiges Industriezentrum und ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt. Es werden u. a. Maschinen, Musikinstrumente, Möbel, Textilien, Teppiche, Farbstoffe und Lederwaren hergestellt. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind der Ma...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Gera

[Museumsschiff] - ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gera_(Museumsschiff)

Gera

[Begriffsklärung] - Gera heißen die Orte und geographischen Objekte: Gera ist der Familienname folgender Personen: Gera bezeichnet: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gera_(Begriffsklärung)

Gera

[Fluss] - Die Gera ist ein 85 Kilometer langer rechter (südlicher) Nebenfluss der Unstrut in Thüringen. == Geografie == Die Gera entsteht in Plaue durch den Zusammenfluss von Wilder Gera (ihrem westlichen Quellfluss) und Zahmer Gera (ihrem östlichen Quellfluss). Die Quellen von Wilder und Zahmer Gera liegen im Bereich de...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gera_(Fluss)

Gera

Gera ist eine kreisfreie Stadt im Osten Thüringens und nach der Landeshauptstadt Erfurt und Jena die bevölkerungsmäßig drittgrößte Stadt des Freistaates Thüringen und die bevölkerungsmäßig größte Mittelstadt Deutschlands. Gera liegt an der Weißen Elster im ostthüringischen Hügelland in etwa 200 Metern Höhe. Leipzig liegt etwa 60 Ki...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gera

Gera

Vorname. Kurzform v. Zusammens. mit 'Ger-'
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen37.htm

Gera

  1. Gera , rechtsseitiger Nebenfluß der Unstrut in Thüringen, entspringt am Nordfuß des Schneekopfes im Thüringer Wald, oberhalb Elgersburg im Herzogtum Gotha, aus zwei Quellflüssen (eigentliche und wilde G.), nimmt die Wipfra, Gramme, Apfelstedt etc. auf, fließt durch das Schwarzburgische und Preußische, teilt sich beim Austritt aus Erf...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Gera

    1. kreisfreie Stadt in Thüringen, an der Weißen Elster, 104 000 Einwohner; Trinitatiskirche (14. Jahrhundert) , Rathaus (16. Jahrhundert) , Orangerie (18. Jahrhundert) , Wasserschloss (1745) ; Theater; elektrotechnische Industrie, bis 1990 Uranbergbau.Externe LinksStadtinformationssystem de...
    2. rechter Nebenfluss der Unstrut, 72 km; entspr...
      Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
      Keine exakte Übereinkunft gefunden.