Geispolsheim

Die Gemeinde besteht aus zwei größeren Teilen, Geispolsheim-Village und Geispolsheim-Gare. Der letztgenannte Ortsteil ist bezeichnet nach dem hier liegenden Bahnhof an der Strecke Strasbourg–Colmar–Mulhouse, der von den Zügen der Regionalverkehrsgesellschaft TER Alsace angefahren wird. Im Nordwesten gibt es einen Anschluss (8) an die franz
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Geispolsheim

Geispolsheim

Geispolsheim , Flecken und Kantonshauptort im deutschen Bezirk Unterelsaß, Kreis Erstein, an der Ergers (Ehn) und an der Eisenbahn Straßburg-Basel, hat eine kath. Pfarrkirche, ein altes Schloß, bedeutenden Getreide-, Hanf- und Tabaksbau und (1885) 2229 kath. Einwohner.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.