Fuge

Fuge (von lateinisch fuga: Flucht), musikalische Kompositionsform mit mehreren Stimmen, bei der Melodiethemen gleichberechtigt, systematisch, in verschiedenen Imitationen nacheinander verarbeitet werden. Das musikalische Bauprinzip einer Fuge ist kontrapunktisch angelegt, ihr wichtigstes stilistisches Merkmal ist die Verarbeitung thematischen Mater...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Fuge

Raum zwischen den Steinen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/aangedragen.php

Fuge

(die ~) plur. die -n, derjenige Ort, wo zwey Körper, an einander gefüget sind. 1) Eigentlich. Die Fuge an zwey zusammen geleimten Bretern, an den Faßdauben, an der Hirnschale u. s. f. Der Sand füllet die Fugen der Breter in dem Fußboden gar bald aus, S. Fügen I. 1. 2) Figürlich, in d...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Fuge

[Bauwesen] - Eine Fuge ist im Bauwesen ein gewollter oder toleranzbedingter Spalt oder Zwischenraum zwischen zwei Bauteilen oder Materialien. Je nach Lage der Fuge, kann sie neben ihrem bautechnischem Zweck auch der Gestaltung dienen. Als Fugenbild bezeichnet man Anordnung und Aussehen der Fugen auf einer bestimmten Oberfl...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Fuge_(Bauwesen)

Fuge

[Zwischenraum] - Eine Fuge (fügen, zusammenfügen) ist ein Spalt oder Zwischenraum zwischen zwei Bauteilen oder Materialien. Im Maschinenbau ist eine Fuge ein rinnenförmiger Spalt an den einander berührenden Kanten zweier Werkstücke. Der Spalt kommt zustande, wenn eine oder beide einander berührenden Werkstückkanten e...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Fuge_(Zwischenraum)

Fuge

Der Ausdruck Fuge bezeichnet Fuge ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Fuge

Fuge

[Musik] - Die Fuge (von lateinisch fuga = „Flucht“) ist ein musikalisches Kompositionsprinzip, das durch eine besondere Anordnung von Imitationen gekennzeichnet ist. Eine Fuge kann ein einzelnes, nach diesem Prinzip komponiertes Stück sein, Fugen und fugenartige Strukturen werden aber auch innerhalb von Werken anderer ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Fuge_(Musik)

Fuge

(it. u. lat. fuga = Flucht) höchste Kunstform des imitierenden polyphonen Stils, das Thema (Dux) wird in der zweitfolgenden Stimme (Comes) in der Quinte tonal beantwortet. In der 3-(oder4-)stimmigen Fuge folgt wieder das Thema (und dann die Antwort). siehe auch Comes, Durchführung, Dux, Eintritt, Engführung, Episode, Exposition, Gui...
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_f.htm

Fuge

Fuge die, Musik: die gesetzmäßig am strengsten gebaute Form des mehrstimmigen kontrapunktischen Satzes, bei der das gleiche Thema von jeder Stimme nacheinander ausgeführt wird. Eine Stimme beginnt allein mit dem Thema als Dux (Führer, Subjekt) in der Grundtonart, der Tonika. Sobald es beendet ist, n...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Fuge

Fuge, Füg, Füge, Familiennamenforschung: ûbername zu mittelhochdeutsch vuoc »passend«, mittelhochdeutsch vüege »angemessen, passend«, mittelniederdeutsch vuge, voge »passend, schicklich, geschickt, geeignet, klug, listig«.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Fuge

Fuge: Baummaßnahmen bei laufendem Verkehr; Arbeiter reinigen die Fugen der Fahrbahn, bevor diese... Fuge , Zwischenraum zwischen aneinanderstoßenden Bauteilen; zum Ausgleich von Längenänderungen durch Temperaturschwankungen, Quellen, Setzen oder Schwinden des Baumaterials werden Trennfugen ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Fuge

Eine Fuge ist ein beabsichtigter oder toleranzbedingter Abstand zwischen zwei Bauteilen wie, z.B. zwischen Fliesen oder Betonelementen. Beim Mauerwerksbau gibt es die Lager- und Stoßfuge. Diese Fugen werden mit speziellem Mörtel ausgefüllt, der nach dem Abbinden wasserabweisend ist. So genannte Trenn- oder Dehnungsfugen werden aus statischen ...
Gefunden auf http://www.architektur-lexikon.de/cms/architekturlexikon-f/fuge.html

Fuge

Flucht. kontrapunktische Komposition für zwei oder mehrere Stimmen, aus einem Thema gebildet. Die Stimmeneinsätze gehorchen dabei genau festgelegten Regeln. Formal ist die Fuge allerdings eine sehr freie Form. Die bedeutendsten Fugensammlungen sind wohl 'Das wohltemperierte Klavier Bd. 1+2' sowie 'Die Kunst der Fuge' von Johann Sebastian Bach
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42168

Fuge

Fuge (ital. Fuga, franz. u. engl. Fugue), die höchste und bedeutungsvollste kontrapunktische Kunstform, der endliche Abschluß der Jahrhunderte währenden Ausbildung des polyphonen Stils, in welchem alle Stimmen gleichberechtigt und gleich bedacht sind. Wenn auch Vergleiche oft hinken, so ist doch der Vergleich der F. mit der Gotik in der Baukunst...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Fuge

  1. Bauwesen[mittelhochdeutsch vuoge, `fügen`] Ritze zwischen aneinander gefügten Bauteilen: 1. im Mauerwerk: horizontale Lager- und vertikale Stoßfugen; 2. in Bauwerken: Trenn- oder Dehnungsfugen; 3. im Betonbau: Arbeitsfugen; Bertelsmann Lexikon Verlag, Gü4. im Stra&szl...
  2. Musik[lateinisch fuga, `Flucht`] die höchste und vollkommenste...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Fuge

    statt einer Lackierung oder einer naturbelassenen Furnieroberfläche aus Holz werden viele Kessel auch mit einer Folie beschichtet. Dieses Verfahren ist meist kostengünstiger und es gibt Hersteller wie z.B. REMO, die ein breites Spektrum unterschiedlicher Motive anbieten. Der klangverändernde Anteil einer Folie wird meist als gering eingeschätzt...
    Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_f_-.40.html

    Fuge

    (it. u. lat. fuga = Flucht) höchste Kunstform des imitierenden polyphonen Stils, das Thema (Dux) wird in der zweitfolgenden Stimme (Comes) in der Quinte tonal beantwortet. In der 3-(oder4-)stimmigen Fuge folgt wieder das Thema (und dann die Antwort). siehe auch Comes, Durchführung, Dux, Eintritt, Engführung, Episode, Exposition, Guida, Kanon ......
    Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_f.htm

    Fuge

    (it. u. lat. fuga = Flucht) höchste Kunstform des imitierenden polyphonen Stils, das Thema (Dux) wird in der zweitfolgenden Stimme (Comes) in der Quinte tonal beantwortet. In der 3-(oder4-)stimmigen Fuge folgt wieder das Thema (und dann die Antwort). siehe auch Comes, Durchführung, Dux, Eintritt, Engführung, Episode, Exposition, Gui...
    Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_f.htm

    Fuge

    Fuge (lat. und ital. fuga; engl und franz. fugue; †žFlucht†œ): ein musisches Werk, das streng stimmenmäßig gesetzt ist und von einem charakteristischen, alle Stimmen durchwandernden Thema geprägt wird.
    Gefunden auf http://www.musicademy.de/index.php?id=916

    Fuge

    Falz , Falz , Nut , Spalt , Spalte , Sprung , Stemmloch , Verbindungsstelle , Zapfenloch
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Fuge

    Fuge

    [Zeitschrift] - FUGE – Journal für Religion und Moderne ist eine deutsche Kulturzeitschrift. ==Daten== Sie wird seit 2007 von Martin Knechtges (* 1967) und Jörg Schenuit (*1970) für die Katholische Akademie in Berlin herausgegeben und erscheint halbjährlich im Verlag Ferdinand Schöningh. Der Preis pro Ausgabe beträg...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Fuge_(Zeitschrift)

    Fuge

    (Bau) Ein Fliesen, Mauersteine oder Belagsplatten voneinander absetzender Spalt, der unverfüllt, lose verfüllt oder durch Mörtel ausgefüllt sein kann.
    Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.