Forderungsübergang

Von einem Forderungsübergang spricht man, wenn eine Forderung vom Gläubiger auf einen Dritten übergeht, so dass dieser nun der Gläubiger ist. Ein Forderungsübergang kann entweder auf Rechtsgeschäft (Abtretung o. Zession) oder Gesetz (Legalzession) beruhen. beruhen
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/forderungsuebergang.php

Forderungsübergang

Als Forderungsübergang (auch: Zession - aus lat.: cessio) wird die Übertragung einer Forderung von einem Gläubiger auf einen anderen Gläubiger bezeichnet. Zu unterscheiden sind der gesetzliche ({§|412|bgb|juris} BGB) (Legalzession oder cessio legis) und der rechtsgeschäftliche Forderungsübergang, die Abtretung. == Rechtsgeschäftlicher Ford...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Forderungsübergang

Forderungsübergang

Forderungsübergang ist die Übertragung einer Forderung von einem Gläubiger auf einen anderen Gläubiger. Der Forderungsübergang erfolgt i.d.R. durch Abtretung( § 398 BGB). Er ist in bestimmten Fällen gesetzlich vorgeschrieben (Bürgschaft, Verpfänder) und k...
Gefunden auf http://rechtslexikon-online.de/Forderungsuebergang.html

Forderungsübergang

Forderungsübergang, Recht: der ûbergang einer Forderung aus dem Vermögen des ursprünglichen Gläubigers in das eines anderen, entweder unmittelbar kraft gesetzlicher Bestimmung oder richterlicher Anordnung (Pfändung und ûberweisung einer Forderung) oder durch die Forderungsabtretung (Abtretung, Zessi...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Forderungsübergang

durch Vertrag (Abtretung ) , Gesetz oder gerichtliche Verfügung möglicher Übergang einer Forderung auf einen anderen Gläubiger.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Forderungsübergang

Abtreten einer Forderung , Gläubigerübergang , Vorkasse
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Forderungsübergang
Keine exakte Übereinkunft gefunden.