Eisenschmuck

Aus Eisen gegossene Schmuckstücke sollen erstmals 1786 in der preußischen Hütte Gleiwitz in Schlesien (heute Polen) gefertigt worden sein. Nach franz. Vorbildern wurden dann von ca. 1804/30 vor allem in Berlin Kolliers, Armbänder und Ringe hergestellt, wie sie damals allgemein Mode waren. Der mit schwarzem Einbrennlack gefirnisste Eisenschmuck ...
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_1650.html

Eisenschmuck

Mit dem sogenannten fer de Berlin bezeichnete man um 1800 einen aus feinem Eisenddraht hergestellten Schmuck. Die Schlichtheit des Materials, sein „spröder“ Charakter sowie die klaren Konturen entsprachen den bürgerlichen Vorstellungen der Zeit nach Beständigkeit, Bescheidenheit und Zurückhaltung. Später dehnte man die Bezeichnung dann al...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenschmuck
Keine exakte Übereinkunft gefunden.