Effizienz

Effizienz Qualitätsmerkmal, das aussagt, wie sparsam ein Programm mit seinen Betriebsmitteln umgeht (z. B. Arbeitsspeicher, CPU-Zeit, EA-Kanäle). Die Effizienzverbesserung bezeichnet man als Tuning.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

Effizienz

Unter dem Begriff Effizienz versteht man das Verhältnis zwischen den eingesetzten Mitteln und dem erreichten Ergebnis.
Gefunden auf http://www.mein-wirtschaftslexikon.de/e/effizienz.php

Effizienz

Effizienz (lateinisch efficientia: Wirksamkeit), in der Wirtschaftstheorie Ausdruck für möglichst rationellen Mitteleinsatz zur Erreichung eines maximalen Produktionsergebnisses. Kriterien der Effizienz sind u. a. Arbeits- und Kapitalproduktivität sowie die Rendite. Volkswirtschaftlich unterscheidet man zwischen Produktions- und Tauscheffizienz....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Effizienz

Effizienz kommt vom lateinischen efficientia: Wirksamkeit, Tätigkeit. Effizienz ist also das Erstellen eines Werks, bzw. die zielgerichtete Tätigkeit. Im technischen Sinne wird Effizienz in erster Linie als Wirkungsgrad verwendet: Das Verhältnis von abgegebener zu aufgenommener Leistung eines Systems. In Managementzusammenhänge...
Gefunden auf http://www.projektmagazin.de/glossar/gl-0816.html

Effizienz

(engl.: efficiency) Verhältnis Input zu Output, der Leistung zu den Kosten und/oder zu anderen Nachteilen/Opfern. Damit entspricht 'Effizienz' in vielen Fällen der Wirtschaftlichkeit. Vereinfacht: 'Die Dinge richtig tun', im Unterschied zur Effektivität ('Die richtigen Dinge tun'). Effizienz ist w...
Gefunden auf http://www.olev.de/

Effizienz

(engl.: efficiency) Verhältnis Input zu Output, der Leistung zu den Kosten und/oder zu anderen Nachteilen/Opfern. Damit entspricht 'Effizienz' in vielen Fällen der Wirtschaftlichkeit. Vereinfacht: 'Die Dinge richtig tun', im Unterschied zur Effektivität ('Die richtigen Dinge tun'). Effizienz is...
Gefunden auf http://www.olev.de/

Effizienz

Erfolg, Wirksamkeit; dieser Begriff wird in der Regel nur für den positiven Erfolg benutzt, im Gegensatz zu Ineffizienz.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Effizienz

In der Statistik ein Maß für die Leistungsfähigkeit einer Schätzfunktion, d.h. sowohl für ihre Fähigkeit, die in den Beobachtungsdaten enthaltene Information auszuschöpfen (Suffizienz) wie für ihre Erwartungstreue. Gemessen wird sie durch die Varianz der Schätzwerte. Je größer die Varianz, desto kleiner die Effizienz. Bei einer 100-proze...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40044

Effizienz

Unter Effizienz versteht man den möglichst wirksamen und erfolgreichen Einsatz der Mittel. Die Steigerung der Effizienz ist eine dauerhafte Herausforderung für alle Unternehmen, die sich auf dem Markt mit anderen Unternehmen messen müssen. Hierzu werden Produktionsverfahren, Organisationen und Prozesse einer laufenden Prüfung unterzogen und geg...
Gefunden auf http://www.gbt.ch/Lexikon/E/Effizienz.html

Effizienz

(1) Die Fähigkeit/das Vermögen eines Software-Produkts, eine angemessene Leistung zu erbringen, bezogen auf den Umfang der eingesetzten Betriebsmittel unter festgelegten Bedingungen [ISO 9126 / DIN 66272] (2) Eine Menge von Merkmalen (z.B. Verarbeitungsgeschwindigkeit, Antwortzeit), die sich auf das Verhältnis zwischen dem Leistungsniveau der So...
Gefunden auf http://www.imbus.de/glossar/

Effizienz

Der im Verhältnis zur Genauigkeit und Vollständigkeit eingesetzte Aufwand, mit dem Benutzer ein bestimmtes Ziel erreichen.
Gefunden auf http://www.einfach-fuer-alle.de/glossar/

Effizienz

Verhältnis zwischen dem erreichten Ergebnis und den eingesetzten Ressourcen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40144

Effizienz

[Statistik] - definieren. Offensichtlich ergibt sich die obige Definition als Spezialfall. Typische Beispiele für asymptotisch effiziente Schätzer sind solche, die mit Hilfe der Maximum-Likelihood-Methode gewonnen werden. ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Effizienz_(Statistik)

Effizienz

[Informatik] - Die Effizienz eines Algorithmus ist seine Sparsamkeit bezüglich der Ressourcen, Rechenzeit und Speicherplatz, die er zur Lösung eines festgelegten Problems beansprucht. Mit steigender Effizienz sinkt die Komplexität eines Algorithmus. Jedoch sind effiziente Algorithmen meist schwerer zu verstehen, da sie o...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Effizienz_(Informatik)

Effizienz

Effizienz ist das Verhältnis zwischen einem definierten Nutzen und dem Aufwand, der zu dessen Erreichung notwendig ist. Hinsichtlich verschiedener Themenbereiche kann die Effizienz weiter spezifiziert werden als: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Effizienz

Effizienz

Vgl. Grafik unter Effektivität Effizienz (Aufwandminimierung) ist eine Relation, die angibt, mit welchem Aufwand ein Ziel angestrebt wird. Eine hohe Effizienz wird erreicht, wenn ein direkter Weg zum Ziel eingeschlagen wird. Die Effizienz macht keine Aussage darüber, ob das Ziel erreicht wird. (vgl....
Gefunden auf http://hyperkommunikation.ch/lexikon/effizienz.htm

Effizienz

setzt neben Effektivität noch Wirtschaftlichkeit voraus (siehe Ökonomisches Prinzip). Wird dabei in kaufmännischer Weise bewertet, so spricht man von Rentabilität.
Gefunden auf http://manalex.de/d/effizienz/effizienz.php

Effizienz

Unter Effizienz versteht man den möglichst wirksamen und erfolgreichen Einsatz der Mittel. Die Steigerung der Effizienz ist eine dauerhafte Herausforderung für alle Unternehmen, die sich auf dem Markt mit anderen Unternehmen messen müssen. Hierzu werden Produktionsverfahren, Organisationen und Proze...
Gefunden auf http://unternehmerinfo.de/Lexikon/E/Effizienz.htm

Effizienz

Erbrachte Leistung im Verhältnis zum Aufwand
Gefunden auf http://vetion.de/lexikon/index.cfm?buchstabe=E&lex_go=320#320

Effizienz

(efficiency)Effizienz ist ein Begriff der ökonomischen Theorie und beschreibt den Nutzen in Relation zu den Kosten einer Maßnahme. Im Gesundheitswesen bedeutet Effizienz von Versorgungsleistungen, dass sie entweder mit einem Minimum an Kosten erbracht werden oder dass bei gegebene...
Gefunden auf http://www.aok-bv.de/lexikon/e/index_00302.html

Effizienz

Effizienz, die, -/-en, Informatik: die Eigenschaft eines Algorithmus, ein vorgegebenes Problem in möglichst kurzer Zeit und/oder mit möglichst geringem Aufwand an Betriebsmitteln zu lösen. Die Effizienz von Algorithmen wird in der Komplexitätstheorie untersucht. Auch auf der Ebene der Implem...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Effizienz

(efficiency) Siehe Wirkungsgrad.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=E&id=12918&page=1

Effizienz

Effizienz ist Ausdruck der Wirksamkeit von Maßnahmen, Strukturen und Verhaltensweisen bei der Erreichung definierter Ziele im internen und externen Unternehmensgeschehen. So erfordert beispielsweise der rasche Wandel in den Marktbedingungen eine flexible Organisation und Arbeitsweise der Unternehmen, um die Effizienz der Unternehmenstät...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42166

Effizienz

Effizienz (auch: Wirtschaftlichkeit) ist ein Maßstab zur Erfassung des optimalen Input-Output-Verhältnisses. Ziel ist die pareto-optimale Produktion. Die Produktion ist dann pareto-optimal und damit effizient, wenn es nicht möglich ist, mit gegebenem Input einen größeren O...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42185

Effizienz

Mit der E. charakterisiert man in der Heizungstechnik die Wirksamkeit, oder besser den Wirkungsgrad eines Kessels, mit dem ein Brennstoff in nutzbare Wärme umgewandelt wird.
Gefunden auf http://www.heizungsratgeber.de/heizung-bibliothek/heizung-lexikon/e/effizie
Keine exakte Übereinkunft gefunden.