Deochar

Mönch im Kloster Fulda, dann Schüler Alkuins in Aachen, wurde um 795 erster Abt des Klosters Herrieden. Nach 800 war er im königlichen Dienst tätig. Bei der Erhebung der Gebeine des hl. Bonifatius 819 in Fulda trug er mit anderen kirchlichen Würdenträgern den Reliquienschrein. Deochar starb vor 829. Ein Teil seiner Reliquien kam 1316 nach St....
Gefunden auf http://www.heilige.de/

Deochar

(Deocarus, Deotker, Dietger, Theotgar) Deochar-Altar: Deochar kniet vor den Reliquien von Bonifatius und bittet um die Heilung des blinden Jungen, in der St.-Lorenz-Kirche in Nürnberg Deochar war Einsiedler in Hasareoda, dem heutigen Herrieden bei Ansbach, und gründete dort 795 ein Benediktinerkloster, dessen Abt e...
Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienD/Deochar_Deocarus_Deotker_Dietger
Keine exakte Übereinkunft gefunden.