Danilo

Danilo ist ein männlicher Vorname. == Herkunft und Bedeutung == Der Name entspricht dem Vornamen Daniel mit der aus dem Hebräischen stammenden Bedeutung „Gott sei mein Richter“ (דניאל). Danilo ist besonders im slawischen und italienischen Sprachraum, jedoch auch in Spanien und Portugal verbreitet. In Deutschland kommt Danilo seit den 19...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Danilo

Danilo

Vorname. Namenstag: 21.07. 1) slaw. Form v. Daniel; 2) ital. Form v. Daniel
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen04.htm

Danilo

Dạnilo, serbischer geistlicher Staatsmann und Chronist, Erzbischof der serbisch-orthodoxen Kirche (1323† †™37), * um 1270, † Â  Pec 18. 12. 1337.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Danilo

Danilo, in Deutschland seit den 1960er-Jahren vorkommender männlicher Vorname, serbische, kroatische, bulgarische, makedonische Form von Daniel, auch im Italienischen geläufig. Bekannter Namensträger: Danilo Dolci, italienischer Sozialreformer und Schriftsteller (20. Jahrhundert).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Danilo

Danilo , Pietrowitsch Njegosch, Fürst von Montenegro, geb. 25. Mai 1826 in einem Dorf bei Cattaro, wurde, nachdem er sich in Wien einige Zeit aufgehalten hatte, nach dem Tod seines Oheims, des Vladika Peter II. Petrowitsch, 31. Okt. 1851 Fürst. Um die bisher vereinigte geistliche und weltliche Würde zu trennen, ließ er mit russischer Zustimmung...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.