Dancehall

Eine Entwicklung des Reggae Ende der 70er Jahre. Ursprünglich im typischen Ambiente der jamaikanischen Dance-Hall ( Discothek ) zu einer Dub-Plate ( Toasting ) dargebotener Vortrag des betreffenden Sängers (z.B. Michael Prophet, Leroy Sibbles). Die Stilrichtung mündete Ende der 80er Jahre in den Ragga-Muffin.
Gefunden auf http://wintonet.de/poprock.htm

Dancehall

Dancehall (auch: Dancehall Reggae) ist eine auf Reggae aufbauende Musikrichtung, die Ähnlichkeiten mit Hip-Hop hat. Großen Einfluss auf die jamaikanische Dancehall-Entwicklung hatte das sogenannte Toasten, eine Art des Sprechgesangs, die durch Künstler wie U-Roy bekannt wurde. Ursprünglich bezeichnete der Begriff Dancehall Reggae keine eigenst...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Dancehall

Dancehall

[dæns'hɔ:l; der; englisch] in den 1970er Jahren entstandene Stilrichtung des Reggae , die das Bass/Schlagzeug-Grundmuster der Musik stärker akzentuiert. Dancehall stellt den Spaß an der Musik in den Vordergrund, steht aber auch wegen seiner oft eindeutig sexuellen, aggressiven oder ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.