Cochinchina

Cochinchina, Region, die sich aus dem Mekongdelta und den Ausläufern der Küstenkette von Annam im Süden Vietnams zusammensetzt. Sie grenzt an Kambodscha, den Golf von Thailand und das Südchinesische Meer. Die größten Städte sind Ho-Chi-Minh-Stadt (früher Saigon), Can Tho, Bien Hoa und My Tho. Ab etwa 200 n. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Cochinchina

Cochinchina, auch Kotschinchina, frz. Cochinchine, ist eine alte Bezeichnung für den Süden Vietnams und Teile des östlichen Kambodschas, zwischen 1863 und 1954 vor allem für die französische Kolonie dieses Namens. Eingeführt wurde der Begriff von den Portugiesen Tomé Pires 1515 als Cauchy Chyna, der in Malakka verweilte und dort das Wort au...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Cochinchina

Cochinchina

Cochinchina , Kotschinchina, vietnamesisch Nam Bô, das Tiefland des Mekong im südlichen Teil Vietnams, eines der größten und fruchtbarsten Reisanbaugebiete Asiens. - Das Gebiet war jahrhundertelang zwischen dem Reich der Cham (Champa) und dem Khmerreich geteilt, geriet Ende des 16. Jahrhunderts un...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Cochinchina

Cochinchina , Land, s. Kochinchina.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Cochinchina

['kɔtʃin-] (Kotschinchina) Name für einen von Kambodscha, seit Beginn des 18. Jahrhunderts von Annam abhängigen Staat; 1859-1946 Teil Französisch-Indochinas mit der Hauptstadt Saigon; heute zu Vietnam.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.