Brunner

[Familienname] - Brunner ist ein deutscher Familienname. Der Name ist hauptsächlich südlich der Mainlinie verbreitet. == Herkunft und Bedeutung == Der Name Brunner leitet sich unter anderem vom mittelhochdeutschen brunne mit der Bedeutung ‚Quelle, Brunnen‘ ab; er bezeichnete dann jemanden, der bei einem Brunnen wohnte...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Brunner_(Familienname)

Brunner

, Heinrich (Wels 21. 6. 1840 - Bad Kissingen 11. 8. 1915) wird nach dem Rechtsstudium in Wien Professor in Lemberg (1866/8), Prag (1870), Straßburg (1872) und Berlin (1873). Unter genauer Quellenkenntnis durchdringt er den geschichtlichen Stoff juristisch und legt nach zahlreichen Einzelarbeiten (z. B. über Schwurgericht, Urkunde, Landschenkung) ...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Brunner

Brunner, Brünner, Familiennamenforschung: 1) Ableitung auf ...er zu Brunn 1). 2) Herkunftsname zu den häufigen Ortsnamen Brunn(e), Brunnen, Brünn. 3) nur selten Berufsname für den Brunnengräber oder für den Hersteller von Brustharnischen (zu mittelhochdeutsch brünne »Brustharnisch«).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Brunner

Brunner , Sebastian, kathol. Theolog und Schriftsteller, geb. 10. Dez. 1814 zu Wien, studierte daselbst Theologie, fungierte, 1838 zum Priester geweiht, an verschiedenen Orten der Wiener Diözese als Kaplan und wurde 1843-48 von Metternich verwendet, um die Gesandtschaftsberichte über die religiöse und politische Bewegung zusammenzustellen und zu...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Brunner

[Königsberg] - Brunner war im 19. Jahrhundert eine nach ihrem Wirt benannte Schankwirtschaft in Königsberg i. Pr.. Sie lag Hintertragheim 34 neben der späteren Loge Zum Todtenkopfe und Phoenix. == Zuspruch == Siegfried Schindelmeiser, der wohl wichtigste Chronist des Königsberger Studentenlebens, schreibt: „Die Kneipe...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Brunner_(Königsberg)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.