Beglaubigung

Beglaubigung ist allgemein ein Zeugnis darüber, dass bestimmte Urkunden mit dem Original übereinstimmen und speziell im Rechtsverkehr ein gesetzliches Formerfordernis, wonach Unterschriften in bestimmten Verträgen oder Urkunden durch öffentliche Beglaubigung vor einem Notar geleistet werden müssen. Die Beglaubigung dient darüber hinaus auch ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Beglaubigung

Beglaubigung

ist die Bestätigung der Echtheit einer Unterschrift oder der Wiedergabe eines Schriftstücks (z.B. Abschrift) durch eine zuständige Stelle (z.B. Notar). Nicht zu verwechseln mit der Beurkundung.
Gefunden auf http://manalex.de/d/beglaubigung/beglaubigung.php

Beglaubigung

Eine amtliche Bescheinigung der Richtigkeit einer Unterschrift oder die Kopie bzw. Abschrift einer Urkunde - versehen mit einem großen Dienstsiegel - wird als Beglaubigung bezeichnet.†¦
Gefunden auf http://oenb.at/de/glossar/glossar_alles.jsp

Beglaubigung

Amtliche Bestätigung der Echtheit einer Unterschrift oder des Übereinstimmens einer Abschrift mit einem Original. Es wird zwischen der öffentlichen Beglaubigung und der amtlichen Beglaubigung unterschieden. Eine öffentliche Beglaubigung: ist in §§ 39, 40 Beurkundungs...
Gefunden auf http://rechtslexikon-online.de/Beglaubigung.html

Beglaubigung

(authentication) Die besonders zuverlässige und abgesicherte Bestätigung einer Identität oder eines Dokuments durch Dritte.
Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=B&id=10559&page=1

Beglaubigung

(authentication) Die besonders zuverlssige und abgesicherte Besttigung einer Identitt oder eines Dokuments durch Dritte.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=B&id=10559&page=1

Beglaubigung

Beglaubigung, amtliche Bescheinigung der Richtigkeit einer Unterschrift oder Abschrift, als öffentliche Beglaubigung durch einen Notar oder eine andere landesrechtlich zuständige Stelle; die allgemeine behördliche amtliche Beglaubigung ist keine öffentliche Beglaubigung. - Im diplomatischen Verkehr...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Beglaubigung

  1. Be¦glau¦bi¦gung [f. -; nur Sg.]
  2. VölkerrechtEinführung eines diplomatischen Vertreters beim Empfangsstaat durch Überreichung seines Beglaubigungsschreibens; Agrément .
  3. öffentliches Recht(öffentliche Beglaubigung) Bescheinigung der Richtigkeit der Abschrift einer Urkunde oder der Unterschrift unter einer Urkunde durch eine daf...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Beglaubigung

    Die Beglaubigung ist die Bestätigung der Echtheit einer Unterschrift durch eine Amtsperson. Zum Beispiel ist für die Eintragung des Kaufvertrages im Grundbuch die gerichtliche oder notarielle Beglaubigung der Unterschrift von den Vertragsparteien erforderlich.
    Gefunden auf http://www.mein-wirtschaftslexikon.de/b/beglaubigung.php

    Beglaubigung

    beglaubigte Kopie: Eine Beglaubigung ist eine rechtliche Bestätigung eines Schriftstückes. Amtlich beglaubigen kann jede öffentliche Stelle, die ein Dienstsiegel führt. Dies sind z. B. Behörden, öffentliche Sparkassen (die ein Dienstsiegel führen), Schulen, Kirchen, die Stadtverwaltung, das Rathaus, Notare, nicht aber Rechtsanwälte, Wirtsch...
    Gefunden auf http://www.migra-info.de/glossar.html

    Beglaubigung

    beglaubigte Kopie: Eine Beglaubigung ist eine rechtliche Bestätigung eines Schriftstückes. Amtlich beglaubigen kann jede öffentliche Stelle, die ein Dienstsiegel führt. Dies sind z. B. Behörden, öffentliche Sparkassen (die ein Dienstsiegel führen), Schulen, Kirchen, die Stadtverwaltung, das Rathaus, Notare, nicht aber Rechtsanwälte, Wirtsch...
    Gefunden auf http://www.migra-info.de/glossar.html

    Beglaubigung

    Akkreditierung , Attest , Bescheinigung , Beurkundung , Urkunde , Zeugnis
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Beglaubigung

    Beglaubigung

    Beglaubigung (neulat. Fidemation, Vidimation), der Akt, durch welchen eine hierzu befugte Behörde oder öffentliche Person (Gericht, Gesandter, Konsul, Notar) die Richtigkeit einer Thatsache in amtlicher Form und von Amts wegen bezeugt. Die Hauptfälle der B. sind die B. von Abschriften und die B. von Unterschriften. Im ersten Fall wird die wortge...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.