beharren

wie neuhochdeutsch I transitiv II intransitiv
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

beharren

be¦har¦ren [V.1, hat beharrt; mit Präp.obj.] auf etwas b. hartnäckig an etwas fest halten; auf seiner Meinung, seinem Entschluss b.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

beharren

((auf etwas) beharren) (auf etwas) bestehen , (auf etwas) dringen , (auf etwas) pochen , (etwas) reklamieren , (sich etwas) ausbedingen , abverlangen , einfordern , fordern , insistieren , verlangen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/beharren

Beharren

(Text von 1910) Beharren 1). Bleiben 2). Beharren (von harren, mhd. harren, warten, sich aufhalten) setzt zu dem Begriffe, daß man einen Zustand nicht verändert, welcher Begriff ihm mit bleiben und verbleiben gemein ist, noch den Begriff der Erwa...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38635.html

Beharren

[Achtung: Schreibweise von 1811] verb. reg. neutr. welches das Hülfswort seyn erfordert, fortfahren zu harren, verharren, verbleiben. 1. Eigentlich. Bey einem beharren, bleiben. Sie beharren schon drey Tage bey mir, Marc. 8, 7. In einem Amte beharren. 2. Figürlich. 1) Auf seiner Meinung, auf seinem Vorhaben beharren, solch...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009131_4_1_1098
Keine exakte Übereinkunft gefunden.