Ausbund

Der Begriff Ausbund ist ein Fachbegriff aus der Bäckerei. Er beschreibt die Rissbildung an der Oberfläche von Gebäck, die durch Einschneiden oder beim Flechten von Flechtgebäck entsteht.
Gefunden auf

Ausbund

(der ~) des -es, plur. car. dasjenige, was ausgebunden, d. i. aus einem Bunde ausgelesen ist, oder auch, was gar nicht eingebunden worden; doch nur in der figürlichen Bedeutung des Vorzüglichsten in seiner Art Man sagt daher so wohl ein Ausbund von Schönheit, Tugend, Gelehrsamkeit u s. f. als ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Ausbund

[Gesangbuch] - Der Ausbund (eigentlich Auß Bundt; Bedeutung: Die ausgewählte Auswahl) ist das älteste Gesangbuch der Täuferbewegung. Eine gottesdienstliche Verwendung findet es heute noch in den nordamerikanischen Gemeinden der Amischen. Es ist das älteste Gesangbuch, das ohne Unterbrechung in einer christlichen Kirche...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ausbund_(Gesangbuch)

Ausbund

Ausbund, urspr. in der Kaufmannssprache ein Warenmuster, das nach außen gebundene, beste Stück einer Ware; heute, z. T. abwertend: Inbegriff, Muster, höchste oder tiefste Stufe.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ausbund

Aus¦bund [m. 2 ] Muster, das Höchste, Beste; er ist ein A. an Friedfertigkeit [eigtl. das `Ausgebundene, zur Schau außen Aufgebundene`; früher pflegten Kaufleute auf verpackte Waren ein Muster zur Schau zu binden, und dieses Muster war natürlich immer besonders gut o...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.