Atzung

(die ~) plur. inus. ein größten theils veraltetes Wort, von dem Zeitworte atzen oder ätzen, speisen. 1) Die Handlung des Speisens, die Speisung oder Fütterung, in welcher Bedeutung es noch zuweilen in Oberdeutschland vorkommt. 2) Womit geätzet, oder gefüttert wird, die Nahrung der Fische und d...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Atzung

I Viehfutter; Weidung, Weiderecht, Weidestück -- Fütterung verpfändeten oder zugelaufenen Viehs II Heeresverpflegung III 1 Verpflegung, Bewirtung von Mensch oder Vieh, Geldablösung dafür -- unter Forderungen, Rechten bzw. Pflichten genannt 2 Verpflegung Gefangener IV ...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Atzung

Atzung , veraltetes Wort für Speisung, Speise; in der Jägersprache die Fleischspeise für den Raubvogel, also s. v. w. Futter oder Köder. In mittelalterlichen Urkunden bezeichnet A. vorzugsweise eine Dienstbarkeit, vermöge welcher Unterthanen ihre Herren und deren Gefolge, selbst Pferde und Hunde mit eingeschlossen, auf Reisen beherbergen und b...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Atzung

At¦zung [f. 10 ; bei Greifvögeln] 1 Nahrung 2 Fütterung
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.