Gottfried

[Ösel-Wiek] - Gottfried († nach 1257) war der erste Bischof des Bistums Ösel-Wiek in Westestland. Gottfried (Gedefricus, Gottfridus) war ein Mönch des Zisterzienser-Ordens. Er war vor seiner Ernennung zum Bischof Prior des Klosters Pforta bei Naumburg und Abt des Zisterzienserklosters Dünamünde beim heutigen Daugavgr...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_(Ösel-Wiek)

Gottfried

[Namur] - Gottfried von Namur (1080 bezeugt; † 19. August 1139) war 1097 Graf von Château-Porcien (uxor nomine) und ab 1102 Graf von Namur. Er war Sohn von Graf Albert III. und Isa von Sachsen, der Erbin von Laroche. Er heiratete in erster Ehe um 1087 Sibylle von Château-Porcien, Tochter von Graf Roger und Ermengarde, v...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_(Namur)

Gottfried

[Arnulfinger] - Gottfried, auch Godefrid († 720/726), war ein Sohn von Drogo und der Anstrudis, sowie ein Ururenkel von Arnulf von Metz und ein Neffe von Grimoald des Jüngeren. Gottfried und seine Brüder Arnulf und Pippin wurden von ihrem Stiefonkel Karl Martell inhaftiert. Vermutlich starb er dann während der Gefangen...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_(Arnulfinger)

Gottfried

[Friesland] - Gottfried († erschlagen Juni 885, bei Herwen) war ein Sohn des Königs Harald Klak von Dänemark, der 827 aus Dänemark verjagt wurde, kurz nachdem Kaiser Ludwig der Fromme ihn mit Ländereien im Nordosten Frieslands belehnt hatte, und der um 846 oder 852 starb. Gottfried war am 24. Juni 826, zusammen mit se...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_(Friesland)

Gottfried

Gottfried ist ein altdeutscher Männername, seine Bedeutung ist Gottes Schutz bzw. eben „göttlicher Friede“. Als solcher entspricht er dem hebräisch-alttestamentlichen Namen Salomo ebenso wie dem muslimischen Suleiman. Eine deutsche Kurzform des Namens ist Götz, eine Abwandlung Göpfert. Gottfried ist auch ein etwas veraltetes Synonym für ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried

Gottfried

Vorname. Namenstag: 13.01., 08.11., 12.10. althochdeutsch; got=Gott; fridu=Friede
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen07.htm

Gottfried

Gọttfried, alter deutscher männlicher Vorname (althochdeutsch got »Gott« + althochdeutsch fridu »Schutz vor Waffengewalt; Friede«). Der Name war im Mittelalter in Deutschland überaus beliebt; er kam in der Zeit des Pietismus (17./18. Jahrhundert) wieder in Mode. B...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Gottfried

Gottfried, Familiennamenforschung: aus dem gleich lautenden deutschen Rufnamen (got + fridu) gebildeter Familienname. Zur Zeit der Familiennamenentstehung (12.† †¢15. Jahrhundert) war Gottfried ein allgemein verbreiteter Rufname. Durch Assimilation und ...r-Umsprung sind u. a. die Familienname...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Gottfried

Gottfried (althochd. Cótafrit, "der Frieden mit Gott hat", "Gottverbundener"), deutscher Mannesname. Merkwürdige Fürsten:
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Gottfried

[althochdeutsch got, `Gott`, und fridu, `Schutz, Friede`] männlicher Vorname, Kurzform Götz.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Gottfried

[Angoulême] - Gottfried (franz: Geoffroy; † Dezember 1048) war ein Graf von Angoulême aus dem Haus Taillefer. Er war der zweite Sohn des Grafen Wilhelm IV. Taillefer und der Gerberga von Anjou. Beim Tod des Vaters im Jahr 1028 begann Gottfried seinen älteren Bruder, Graf Alduin II., von der Burg von Blaye aus zu befehd...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_(Angoulême)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.